Hier veröffentlichte Bilder könnt ihr Euch auf der folgenden Seite nochmals ansehen: BILDERGALERIEN
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL
Bitte vormerken: vom 12.07. – 15.07.18 findet in Ebstorf ein SPORT-FITNESS-CAMP statt. Weitere Informationen folgen!

Spielberichte WE 09/12/17

Mit nur 5 Spielern gewinnt die mU18 ihr Auswärtsspiel in Göttingen. Die Heide Knights zeigen eine gute Leistung, müssen sich aber klar geschlagen geben. Die Herren II verlieren leider zu Hause knapp. Auch bei den Sonntagsspielen zeigte sich ein durchwachsenes Bild: Das Team der mU14 gewinnt klar, die wU18 und mU16 verlieren ihre Spiele denkbar eng.

 

Landesliga Süd mU18:   BG 74 Göttingen – TuS Ebstorf   66:89

Fünf gewinnt – die dezimierte Ebstorfer mU18 gewinnt auswärts in Göttingen in den letzten Spielminuten. Aufgrund kurzfristiger Krankmeldungen und einer generellen dünnen Personaldecke, fuhr man am Samstag mit nur fünf Spielern zum Landesligaspiel der U18 gegen BG Göttingen. Das Ziel der Ebstorfer Spieler war dennoch klar auf Sieg ausgerichtet. Von Angst fehlte jede Spur. Der Start gegen das vollbesetzte Göttinger Team (teilweise Verstärkung aus der JBBL) war holprig und so lang man zunächst deutlich zurück. Zur Halbzeit konnte sich eine kleine Führung erkämpft werden.

Im letzten Abschnitt des Spiels drohte der bis dahin hart erarbeitete kleine Vorsprung zu verpuffen und das Spiel verloren zu gehen. Göttingen versuchten durch gezielte Lenkung aller Züge zum Korb über die Seite des mit bereits vier Fouls belasteten Daniel Bischoff eine Überzahlsituation zu erzeugen. Die Defence aber hielt dagegen. Ebstorf ging in die Offensive und legte einen 10:0 Run hin. In den letzten Minuten wechselte Göttingen seine Bank ein und gab das Spiel mit Verbeugung vor der Ebstorfer Leistung bereits fünf Minuten vor Schluss verloren. Der Endstand 66:89 spiegelt somit nicht den Spielverlauf dar.

Nach dem Sieg zu Fünft bei der BG 74 Göttingen

TuS Ebstorf:   Daniel Bischoff (8 Punkte/- Dreier), Jonas Homa (46/2), Gabriel Hubrich (6/-), Jan-Lukas Villette (23/1) und Enno Thomsen (6/-)

 

Bezirksoberliga Herren:   TuS Ebstorf II – Weser/Baskets Bremen 1860 II   65:72

Es schmeichelt wirklich den Augen, wenn man sich den Spielbericht im ersten Viertel des vergangen Heimspiels der 2.Herren anschaut. Mit 3 Dreipunkt-Würfen in den ersten drei Minuten startet Ebstorfs Guard Justus Koch gegen die 2. Herren der Weser Baskets/ Bremen 1860. Seine Trefferquote soll bestehen bleiben und auch noch bis zum zweiten Viertel bei 100% liegen. Sodass er am Ende mit 8 Dreiern vom Platz gehen kann. Koch war ein Segen für die erfolgsschwachen Young Knights des TuS.

Die Partie startet dementsprechend gut: Die wesentlich jüngeren Ebstorfer starten selbstbewusst und motiviert. Was allerdings nicht lange anhalten sollte, da es schon zum Ende des ersten Viertels 22:19. Es wurde weiter gekämpft. Schwerpunkt sollte die Verteidigung des eigenen Korbs sein. Und genau in diesem Punkt scheiterten die jungen Ebstorfer. Viele Pfiffe der Unparteiischen und Treffer von außen machte Ihnen das Spiel schwer. Sodass die minimale Führung von 3 Punkten gerade so bis zur Halbzeit hielten ließ. Mit dem Wechsel der Körbe lässt sich auch gleichzeitig ein Wechsel des führenden Teams feststellen. Die Gäste schienen ins Spiel gefunden zu haben und zeigten, dass sie kämpfen können. Darauf waren die Ebstorfer nicht vorbereitet und haben wohl aus Überraschung das Spielen vergessen. So stellte sich zu Beginn des letzten Viertels eine Führung von 4 Punkten heraus. Den Ebstorfern wurde es zudem immer schwieriger unterm Korb zu arbeiten, da nach und nach die Center mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen mussten. Mit einem Endstand von 65:72 müssen sich die Nachwuchs-Ritter geschlagen sehen.

Coach Wittersheim ist einfach nur enttäuscht von der Partie: “So etwas ist einfach schwach. Da muss sich jeder an die eigene Nase fassen und die Fehler suchen. Wir haben ab und an gute Sequenzen gehabt, aber erst wenn diese Konstant im Spiel zeigen können, können wir wieder mit einem positiven Ergebnis rechnen. Uns steht viel Arbeit bevor.”

Justus Koch bei einem seiner vielen Dreier

TuS Ebstorf:   Tobias Katenkamp (8 Punkte / 1 Dreier), Rinor Kelmendi (5/1), Daniel Klatt (8/-), Lennart Knobling (4/-), Justus Koch (32/8), Nils Murawa, Viktor Rupp (2/-) und Wenzel Wittersheim (6/-)

 

1. Regionalliga:   Ebstorf Heide Knights – TSV Neustadt temp Shooters  60:93

„Man konnte im Vergleich zum Stader Spiel eine Leistungssteigerung sehen.“ Reflektierte Coach Niebuhr die Partie vom Samstag. Eine Leistungssteigerung, die dennoch nicht zum Sieg reichte. Am Ende stand wieder ein deutliches Ergebnis auf der Anzeigetafel: 93:60 aus Sicht der Gäste.

Dabei war vor allem das erste Viertel ausschlaggebend für die Niederlage. 10:29 wurde das Viertel abgegeben, weil vor allem in der Verteidigung die Neustädter Shooters nicht aufgehalten werden konnten. „Wir müssen anerkennen, dass das Spielniveau in der ersten Regionalliga ein ganz anderes ist, als in der zweiten, leider können wir diesen Qualitätsausgleich nicht immer mit Kampf ausgleichen.“ Findet auch Co-Kapitän Andreas Willing deutliche Worte. Mit Leidenschaft konnten die Ritter dennoch das zweite Viertel ausgeglichen gestalten. So ging es mit einem 29:52 Zwischenstand in die Halbzeitpause. Das dritte und vierte Viertel wurde ähnlich knapp entschieden. Erfreulich für die Knights waren vor allem die Leistungen von Tim Skoeries und Frithjof Dueholm. Skoeries „hat gut gekämpft und sich immer probiert gegen die Riesen der Gegner durchzusetzen.“ Ist Veteran Willing voll des Lobes für den Center. Dueholm überzeugte als einziger Ebstorfer mit Treffsicherheit von Draußen und konnte vier Dreier beisteuern. Dennoch konnten die Ebstorfer die deutliche Niederlage, auch nach ausgeglichenen dritten Viertel (43:68) nicht verhindern.

„Daran müssen wir in der Weihnachtspause arbeiten, dass auch die offenen Würfe fallen.“ Gibt Niebuhr schon einmal einen Ausblick auf die Trainingswochen über Weihnachten und fügt hinzu: „Auch ich möchte mich wieder fit machen und will hoffentlich nach der Pause wieder einsteigen.“ Leistungssteigerung, Niebuhr als Spielertrainer auch als Spieler dabei, eine gute Moral nach einer guter Leistung? Die Knights haben das Licht am Ende des Tunnels klar im Blick!

Tim Skoeries (rechts in weiß) hielt gegen die Großen dagegen und zeigt ein gutes Spiel

Ebstorf Heide Knights:   Hassan Salim (5 Punkte /1 Dreier), Rouven Lopez (5/-), Konrad Burda (16/2), Andreas Willing (8/-), Frithjof Dueholm (12/4), Benjamin Bormann (5/-), Tim Skoeries (9/-), Carsten Bieler, Daniel Klatt und Justus Koch

Bezirksliga Ost mU14:   VfL Stade II – TuS Ebstorf   11:109

Am Sonntag spielte die Ebstorfer U14 gegen die Stader U14. Die Stader, letzter in der Liga, waren sehr motiviert in das Spiel gegangen. Konnten aber nicht viel ausrichten, da die Ebstorfer U14 körperlich überlegen waren. In der ersten Halbzeit wahren die Ebstorfer sehr angriffsstark, haben aber auch sehr viele Körbe verschenkt .In der zweiten Halbzeit zeigten die Young Knights eine sehr gute Defensive wie auch Offensive, dadurch kam dann auch das hohe Endergebnis für Ebstorf zu Stande.

Die Gegner können nur zuschauen beim Korbleger von Jonas Hünecke

TuS Ebstorf:   Tom Burmester (12 Punkte), Thorben Homa (20), Jonas Hünecke (31), Titus von Meltzing (32), Timon Wendler (6) und Rumen Winkelmann (8)

 

Bezirksliga wU18:   VfL Stade – TuS Ebstorf a. K.   34:40

Früh starteten die Ebstorferinnen in Richtung Stade. Dort warteten acht spielfreudige Staderinnen, um sich ein Duell zu bieten. Nach einer deutlichen Führung der Gastgeberinnen konnten die Ebstorferinnen im zweiten Viertel auf wenige Punkte aufholen. Dieser Punktestand konnte im weiteren Verlauf des Spiels gehalten werden. Ebstorf spielte eine sehr starke Verteidigung und konnten dadurch nicht nur die Stader Spielerinnen einschüchtern, sondern zwingten sie so auch zu mehreren Ballverlusten auf Stader Seite.

Ersatztrainer Wenzel Wittersheim zeigte sich mehr als zufrieden:„ Die Spielerinnen haben ein sehr starkes Spiel gespielt und innerhalb der Mannschaft sehr gut miteinander agiert. Es fehlt den Spielerinnen, dass sie ihre Leistung konstant halten. Mit einem Endstand von 34:40 gegen den Tabellenzweiten können wir zufrieden sein.“

TuS Ebstorf:   Jessica Hubrich (2 Punkte), Viktoria Haufe (14), Alina Villette (9), Katharina Homp (2), Martje Helbing (7), Aenne Knobling, Tessa von Meltzing und Tessa Semmler

 

Landesliga Ost mU16:   Rot-Weiss Cuxhaven – TuS Ebstorf   72:62

Die Young Knights startete gut in die Partei gegen die Mannschaft von Rot-Weiss Cuxhaven und konnte das Ergebnis lange offen halten. Leider wurden im Laufe des Spiels in der Defence als auch in der Offence zu viele einfache Fehler gemacht, so dass das Spiel leider knapp verloren wurde. „Die Mannschaft hat super gekämpft und alles gegeben. Ich bin der Leistung voll auf zufrieden“, resümierte Coach Hassan Salim.

TuS Ebstorf:   Florian Hagjoviq (15 Punkte), Fuad Hagjoviq (12), Felix Danielzik, Patrick Fuchs, Gabriel Hubrich (26), Titus von Meltzing (8), Andreas Wendler (1) und Rumen Winkelmann

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights!

Login