Die HYGIENE-KONZEPTE für die TEAMS der EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier herunterladen: HYGIENEKONZEPTE
Der Förderverein hat sich auf SMILE.AMAZON.DE registriert und hofft auf Eure Unterstützung (siehe auch rechten Infokasten)!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 05/11/16

EBS Knights
EBC Rostock Talents – EBS Knights   (60:70)
Eine 180° Wende wollten die Knights bei ihrer Auswärtspartie gegen die EBC Rostock Talents hinlegen. Nach der Heimniederlage gegen den Bramfelder SV war dies bitter nötig. Die 180° Wende ließ jedoch bis zum dritten Viertel auf sich warten. Doch von Anfang an: Ihre längste Auswärtsfahrt mussten die Knights mit großen Verletzungssorgen auf sich nehmen. Hassan Salim fehlt weiterhin wegen eines Muskelfaserrisses, zu ihm ins Krankenlager gesellte sich dazu noch Chris Thompson, der mit Rückenkrämpfen passen musste. Andreas Willings Einsatz war zudem fraglich, kurzfristig schaufelte er Platz in seinem Terminkalender frei und spielte, ebenso wie Justus Koch mit einer starken Erkältung.
Die ersten fünf Minuten waren in Anbetracht dessen eine gute Leistung die die Ebstorfer ablieferten. Die Gäste mussten fünf Minuten auf ihre ersten Punkte warten, erzielte in der zweiten Hälfte des ersten Viertels jedoch 13 Zähler. Zwischenstand nach den ersten 10 Minuten: 13:14 aus Sicht der Heimmannschaft. Im zweiten Viertel „spielten wir einfach zu verkrampft. Wir müssen den Kopf freikriegen und uns an unsere Prinzipien halten!“, fasste Koch die Leistung der Ritter vor der Pause. Dass die Knights trotzdem mit einer 31:40 Führung in die Halbzeit gehen konnten spricht für die spielerische Klasse des Teams.

Coach Niebuhr war dennoch nicht zufrieden, hielt der Mannschaft eine Standpauke die offenbar Wirkung zeigte. Vor allem in der Verteidigung war eine Struktur vorhanden, wie sie im Training geübt wurde. „Wir haben im dritten Viertel unsere beste Verteidigung der Saison gespielt!“, so Niebuhr. Das Resultat waren sechs zugelassene Punkte, über die kompletten 10 Minuten. „Darauf müssen wir aufbauen, diese Defense müssen wir 40 Minuten hindurch spielen.“ Fügte der Spielertrainer hinzu. Denn der Fokus fehlte den Knights direkt im anschließenden Viertel. „Bei 20 Punkten Führung müssen wir motiviert sein noch eine Schippe raufzulegen und aus 20, 30 Punkte machen…“ resümiert Koch die letzten 10 Minuten. Diese gehörten jedoch den Rostockern, die noch einmal zur Aufholjagd bliesen, den Sieg der Heide Knights jedoch nicht gefährden konnten. So durften sich die Knights mit einem 60:70 Sieg im Gepäck auf den Heimweg begeben, ein Ergebnis auf dem man aufbauen kann und muss.
Es spielten (Punkte/Dreier):
Leo Niebuhr (23), Andreas Willing (12), Frithjof Dueholm (12), Benjaming Bormann (7), Justus Koch (6/1), Rouven Lopez (4/1), Konrad Burda (4/1), Christian Hellbrügge (2), Daniel Gözübüyük, Nils Tippel und Konstantin Hanusa.

U17w
TSV Lamstedt – U17w   (85:44)

Da gab es nichts zu holen – trotzdem braucht die junge Ebstorfer Mannschaft nicht die Köpfe hängen zu lassen. Die Lamstedterinnen nutzten ihre körperliche Überlegenheit und gingen schnell in Führung, die bis zur Halbzeit auf 50:23 ausgebaut wurde. In der 2. Spielhälfte kämpfte die Ebstorfer Mannschaft, um den Rückstand zu verringern, was auch zeitweise erfolgreich gelang. Ebstorfs Trainergespann Wenzel Wittersheim und Jan Lukas Villette: „Für das 1. Saisonspiel gegen einen so schweren Gegner haben wir uns tapfer geschlagen und können damit auf die Saison aufbauen. Die positiven Eindrücke nehmen wir mit, insbesondere die kämpferischen Momente, die den Gegner unter Druck gesetzt haben.“
TuS Ebstorf:
Martje Helbing (14), Johanna Neuwirth (12), Katharina Homp (6), Tessa Semmler (5), Alina Villette (3), Tessa von Meltzing (2), Frederieke Spindler (2)

U16
SV Hambühren – U16   (33:79)

Das war ein ganz feiner Sieg. Von Beginn an dominierte die Ebstorfer Mannschaft das Spiel, obwohl krankheits- und verletzungsbedingt die Personaldecke nur sehr dünn war.Doch mit Unterstützung aus der U14 war das Spiel fest in Ebstorfer Hand. Halbzeit: 18:37 für den TuS. In der 2. Spielhälfte diktierte die Ebstorfer Mannschaft weiter das Tempo und ließ wenig unter dem eigenen Korb zu – ganze 15 Punkte von den Gastgebern. So war es nach dem Schlusspfiff ein recht deutlicher Sieg. TuS Trainer Frederik Homa: “Die Mannschaft war von der 1. Sekunde an hellwach und hat mit klugen Spielzügen vielfach gepunktet. Dieser Sieg geht auch in dieser Höhe so in Ordnung.”

TuS Ebstorf:
Gabriel Hubrich (23), Sven Katenkamp (20), Fuad Hagjoviq (18), Enno Thomsen (13), Florian Hagjoviq (5), Tom-Philipp Dönitz, Felix Danielzik
Fotostrecke / Bildergalerie: https://youtu.be/cc3jTF-MQuw

schreibe einen Kommentar

Team Ebstorf Knights

Login