SG Buxtehude-Altk. vs. BG TRUE LIONS mU16   45:101
SV Brake vs. BG TRUE LIONS wU18: ausgefallen
BG TRUE LIONS mU18 vs. BG’89 Rotenburg 43:62
BG TRUE LIONS mU14 blau vs. TuS Barendorf a.K.   84:83

Bericht NBV-Bestenspiele U12

U12 bei den NBV-Bestenspielen der Regionsligen in Hannover

Als Ergebnis einer beeindruckenden Saison mit starken Leistungen wurde die Mannschaft der U12 der BG TRUE LIONS zu den Bestenspielen des Niedersächsischen Basketball Verbundes (NBV) eingeladen. So brachen 9 hochmotivierte Spieler im Alter von 9-11 Jahren am frühen Samstagmorgen nach Hannover auf, um sich dort mit Mannschaften aus ganz Niedersachsen und Bremen zu messen. „Bedauerlicherweise gab es schon vor dem ersten Spiel den ersten Verletzten zu beklagen, sodass das Turnier mit nur 8 einsatzfähigen Spielern bestritten werden musste“, blickt Trainerin Lena Paul auf den holprigen Start vor Ort zurück.

Hinten von links: Trainerin Lena Paul, Vincent Großlaub, Hannes Wortmann, Matteo Wiehle, Jona Meierhoff, Emma Drewes. Vorne von links: Cornelius Wunsch, Michel Scheele, Bela Jeworowski, Martha Hellbrügge

Die teilnehmenden Mannschaften waren in 4 Gruppen mit jeweils 3 Teams aufgeteilt. Im ersten Gruppenspiel brauchten die LIONS nur kurz, um im Turnier anzukommen und setzten sich gegen den TV Garmissen dank einer souveränen Leistung deutlich mit 58:31 durch.

Die folgende Begegnung gegen den TuS Glane verlief lange mit knappem Rückstand gegen einen vor allem physisch sehr präsenten Gegner. Kurzzeitig drohte das Team aus Glane sogar davon zu ziehen, aber die zahlreich mitgereisten Eltern unterstützten die Kinder lautstark, die das für sich nutzen konnten und die Partie weiter offen hielten. Am Beginn des letzten Viertels lagen die Löwen noch mit 2 Punkten zurück, behielten aber die Nerven, übernahmen kurz vor Schluss die Führung und erkämpften sich in der letzten Spielminute taktisch äußerst clever den 47:43 Sieg.

Als Erster der Gruppenphase trafen die jungen Löwen nun in der K.O.-Phase auf den 2. der Gruppe D,  den Bovender SV. Trotz eines bis dahin schon anstrengenden Turniertages in den Knochen und im Vorfeld technisch überlegen erscheinenden Gegnern, waren die jungen Löwen hochmotiviert. Sie begannen stark, steckten eine zwischenzeitliche Aufholjagt der Bovender mit ihrer einmal mehr beeindruckenden Mentalitätsstärke weg und zogen mit einem am Ende deutlichen 52:34 Sieg ins Halbfinale ein.

Gegen die haushoch favorisierten Spieler von Bremen 1860 taten sich die LIONS im Halbfinale am Sonntagvormittag anfangs schwer, ihren Respekt abzulegen und gerieten schnell in Rückstand. Im dritten Viertel wachten sie dann auf, fanden zunehmend zu ihrem Spiel und begannen eine sehenswerte Aufholjagd. Im vierten Viertel waren sie bis auf 8 Punkte Rückstand heran gekommen, witterten ihre Chance, aber dann führten zu viele leichtfertige Fehler in Kombination mit Wurfglück der Gegner zur 28:42 Niederlage, die „zumindest in der Höhe nicht gerechtfertigt war“, so Trainerin Lena Paul.

Nach nur kurzer Pause stand dann das Spiel um Platz 3 an. Zu diesem Zeitpunkt merkte man den jungen Löwen, deren erstes Turnier diese Bestenspiele waren, die physische Belastung und den selbst auferlegten Erfolgsdruck bereits deutlich an. Sie hatten Schwierigkeiten, fokussiert zu agieren und so nutzten die Gegner vom TuS Bramsche ihre Chance und gingen mit 14:8 nach dem ersten Viertel in Führung. Im zweiten Viertel traf eine taktisch ungünstige Entscheidung auf Pech im Abschluss bei den LIONS und so führte Bramsche zur Halbzeit vermeintlich uneinholbar mit 30:14. Es war beeindruckend zu sehen, wie sehr das Team in der Folge die aller letzten Reserven mobilisiert hat, eine unglaubliche Aufholjagd startete, die letzten beiden Viertel deutlich für sich entscheiden konnte, bis auf 7 Punkte Unterschied heran kam und am Ende mit nur 9 Punkten Unterschied mit 37:46 verlor. „Wäre das Spiel noch über ein weiteres Viertel gegangen, hätten wir es gewonnen“, ist sich Trainerin Lena Paul sicher.

Unter dem Strich steht auf jeden Fall eine mehr als überzeugende Leistung in einem stark besetzten Turnier auf Landesebene mit einem tollen vierten Platz.

Die jungen Löwen mit der errungenen Urkunde.

„Eine Saison mit Höhen und Tiefen mit einer Mannschaft, die uns ein ums andere Mal fasziniert und begeistert hat, die mit ihrer Fairness, ihrem außergewöhnlichen Teamspirit und ihrer beeindruckenden Mentalität nun auch landesweit unsere Region toll vertreten hat, geht mit diesen letzten Punktspielen erfolgreich zu Ende“ freut sich Abteilungsleiter Torsten Jaeger über den gelungenen Abschluss der diesjährigen Basketball-Saison.

Vielen Dank U12!

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

- BG TRUE LIONS -

Basketballgemeinschaft

TEAM REGION UELZEN

Login