Der Förderverein hat sich auf SMILE.AMAZON.DE regisitriert und hofft auf Eure Unterstützung (siehe auch rechten Infokasten)!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 07/03/20

Die Heide Knights und die Jüngsten fingen sich hohe Niederlagen ein. Die Damen hingegen kämpften bis zum Schluss und gewannen knapp. Bei der mU14 lief es genau anderes herum, bis kurz zum Ende geführt und dann knapp verloren. Ein souveränes Spiel lieferte die mU12 ab und die mU16 gewinnt auswärts knapp.

Bezirksliga Süd U10:   TuS Ebstorf vs. SV Hambühren   11:100
Die Jüngsten des TuS Ebstorf empfingen aufgrund von zu wenigen Spielern beim BG`89 Rotenburg/Scheeßel nur Hambühren als Gegner. Die Hambührener waren bereits bekannt aus dem vergangenen Auswärtsturnier und es war klar, dass es kein leichter Gegner für die Ebstorfer wird. Gleich zu Beginn spielten die Gäste ihre Überlegenheit aus und nutzten einfache Züge zum Korb. Auch der Größenunterschied machte den Young Knights zu schaffen. Besonders zum Ende der ersten Halbzeit arbeiteten die Zwillinge Jonathan und Vincent Weiß hart unter dem Korb und gewannen trotz Größenunterschied viele Rebounds.
Hannes Worthmann bringt den Ball nach vorne
In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Die Gäste zogen das Tempo erneut an und konnten viele einfache Würfe nehmen. Mit einem Stand von 100:11 mussten die Ebstorfer sich in ihrem letzten Heimspiel geschlagen geben.
Emma Drewes bei einen ihrer Punkte
TuS Ebstorf:   Emma Drewes, Jonathan Weiß, Ben Ritzmann, Vincent Weiß, Hannes Worthmann, Henry Beuker und Matteo Wiehle
2. Regionalliga Nord:   SV Rist Wedel vs. Ebstorf Heide Knights   93:59
When it rains, it pours. Wenn es regnet, dann schüttets: In zweierlei Maß ist dieses Sprichwort bei den Heidjern angebracht. Denn nicht nur ersatzgeschwächt traten die Knights in Wedel an, die Wedler schütteten die Ritter gleichzeitig mit exzellenter Trefferquote zu. Im ersten Viertel gestaltete sich das Spiel auf Augenhöhe. Ebstorf fasste ordentlich Fuß und konnte dem Tabellendritten Paroli bieten. Ende des ersten Abschnitts dann der große Wermutstropfen: Justus Koch sammelte sein drittes Foul. Bei der knappen Besetzung ein großes Ärgernis. Wedel fing dann auch Feuer, so dass es zur Halbzeit 29:52 stand. Nach der Halbzeit kämpften sich die Ritter zurück in die Partie. Auf Augenhöhe. Demnach stand den Wedlern immer eine komfortable Führung zur Verfügung. Großes Lob dennoch an die Knights: Felix Danielzik spielte seine ersten großen Regio Minuten, Jan Lukas Villette spielte seine ersten langen Minuten seit langem, auch Theo Tietjen und Lasse Paeger überzeugten mit großen Spielanteilen. Mit einer Verletzungsseuche, die in Ebstorfs Historie seines Gleichen sucht bleibt die Moral im Team ungebrochen. Positive News dann nach dem Spiel: Hamburg West verliert in Pinneberg, der Klassenerhalt ist sicher.
Felix Danielzik aus der mU16 spielte seine ersten langen Minuten in der Regionalliga
Heide Knights:   Lukas Hogenschurz, Lasse Paeger, Tim Skoeries, Justus Koch, Theo Tietjen, Jan-Lukas Villette, Jonas Bebert und Felix Danielzik
Bezirksoberliga Damen:   TuS Ebstorf vs. TSV Lamstedt II   42:41
Was für ein Spiel, die Ebstorfer Damenmannschaft zeigte eine starke Leistung am Samstag in heimischer Halle gegen den TSV Lamstedt II. Wer sich erinnert, das Hinspiel ging mit 8 Punkten Unterschied an Lamstedt. Das sollte heute gedreht werden, die Ebstorferinnen starteten gut in die Partie, von Beginn an wurde Druck auf den Gegner aufgebaut. Nach zwei Minuten lag man mit 5 Punkten vorne und ließ erst in der 6. Minute den ersten Gegentreffer zu. Nun wachten auch die Lamstedterinnen auf und das erste Viertel wurde mit 10:10 beendet. Nun hieß es weiter kämpfen, die Größenvorteil gut ausnutzen und weiter schnell spielen. Das klappte gut, so konnten sich die Ritterinnen einen kleinen Vorsprung zur Halbzeit aufbauen (23:12).
Tessa Semmler und die Damen zeigten alle die beste Leistung der Saison
Doch was geschah dann: Das eigentliche gute dritte Viertel der Ebstorfer Damen sollte heute nicht den Ebstorferinnen gehören. Sonst wurde immer der Start in das Spiel verpennt und heute fand man nach der Pause nicht wieder ins Spiel. Somit ließ man die erarbeiteten 8 Punkte Vorsprung liegen und kassierte stattdessen 15 Gegenpunkte und machte selbst in dem ganzen Viertel nur 5. Im letzten Viertel spielten die Ebstorferinnen wieder eine klasse Partie, sie machten es den Gästen schwer, spielten eine gute Defensive sowie wieder gute Angriffe heraus. Mit einigen guten Zügen zum Korb zwang man die Lamstedterinnen zu foulen und somit standen die Ebstorferinnen oft an der Freiwurflinie. Hier war es auch gerade wieder einmal Viktoria Haufe, die wichtige Freiwürfe verwandelte. Leider schicken auch die Ebstorferinnen die Gäste an die Linie, doch heute sollte das Glück auf den Seiten der Gastgeberinnen sein, denn Lamstedt verwandelte zwei wichtige Freiwürfe nicht. Und somit beendet man das Spiel knapp für sich. Das Trainergespann war sich einig: “Einer der besten Leistungen der Saison.” Nun heißt es weiter arbeiten und beim letzten Spiel am kommenden Sonntag (Derby gegen Uelzen) nochmal alles geben, von Anfang bis Ende.
Viktoria Haufe zeigte eine kämpferische Leistung und setzt sich hier mit vollem Körpereinsatz durch
TuS Ebstorf:   Aenne Knobling (3 Punkte), Birte Knobling (9), Melanie Lichte (2), Fabia Carl (2), Viktoria Haufe (9), Christine Semmler (5), Tessa Semmler (8), Michelle Odinius (2), Nathalie Wenzel und Friederike Spindler
Qualirunde mU14:   TuS Ebstorf vs. BTS Neustadt II   62:68
Die Young Knights der U14 trafen diesen Sonntag auf BTS Neustadt II. Das Spiel begann sehr schnell und beide Teams schenkten sich nichts. Mit der Full-Court-Presse von Neustadt kamen die Ebstorfer ganz gut zu Recht, jedoch scheiterte es dann meist am erfolgreichen Korbabschluss. Weiterhin wurden auf Ebstorfer Seite viele Punkte liegen gelassen, da unnötige Turnover gemacht wurden, bei denen der Ball zumeist im Aus landete. Zum Ende des ersten Viertels stand es 18:20. Nach der Viertelpause kamen die Ebstorfer besser in das Spiel und dominierten dieses dann auch. Durch erfolgreiche 3-Punktwürfe von Timon Wendler konnte man sich zur Halbzeit eine kleine Führung aufbauen. Es stand 36:29.
Auch beim Schnellangriff war Matthis Nienhausen dabei
Nach der Pause waren die Young Knights auch sofort wieder wach auf dem Feld und man ging zwischenzeitlich mit 14 Punkten in Führung. Doch dann kamen die Neustädter wieder und die Verteidigung auf Seiten von Ebstorf schwächelte ein wenig. Das dritte Viertel endete mit 51:49. Diese knappe Führung wurde bis 2 Minuten vor Schluss aufrechterhalten. Doch dann ließen die Kräfte nach und die Young Knights kamen nicht mehr zum erfolgreichen Korbabschluss. Neustadt hatte ein wenig mehr Biss zum Ende hin und konnte somit das Spiel für sich entscheiden. Trainer Tobias Katenkamp zog nach dem Spiel sein Fazit: ,,Wir hätten über das gesamte Spiel nicht so viele Turnover machen und die einfachen Punkte liegen lassen dürfen. Am Ende fehlten uns diese Punkte dann. Trotzdem bin ich insgesamt mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden, da alle gekämpft und alles gegeben haben.“
Christian Hess machte ein tolles Spiel, konnte die knappe Niederlage aber auch nicht verhindern
TuS Ebstorf:   Tim Latzko (2 Punkte), Marten Grochowski, Felipe Villamar, Christian Hess (12), Timon Wendler (22), Ilie Dominko, Bjarne Drewes (10), Hannah Kelle, Jason Getz, Joshua Vietor und Matthis Nienhausen (16)
Qualirunde mU12:   TuS Ebstorf vs. BTS Neustadt   76:61
Am Sonntag bekamen die Ebstorf Young Knights Besuch aus Bremen. Man merkte, dass die Gäste, die im Vergleich zum Hinspiel einige neue Spielerinnen und Spieler aufboten, Revanche zur Hinspielniederlage nehmen wollten. Besonders durch die Verstärkung von Teodora Zecevic spielten die Weser Baskets auf einem ganz anderen Level als im Hinspiel. Sie war durch die Ebstorfer nur schwer zu stoppen, zog immer wieder gut zum Korb und traf die Würfe auch von außen. Auf der Gegenseite war es Tim Latzko, den die Bremer nicht in den Griff zu bekommen schienen. Das Spiel war über die gesamte Zeit sehr ausgeglichen, die Young Knights verteidigten aber in den entscheidenden Momenten sehr aufmerksam und konzentriert und sammelte Rebounds in Person von Jasper Adam stark ein. Am Ende sprang ein verdienter 76:61 Sieg heraus.
Tim Latzko trieb das Spiel der mU12 unermütlich an
„Ein richtig gutes Spiel. Eine klasse Teamleistung. Ich bin richtig stolz auf Alle. Wir waren in den entscheidenden Momenten einen Tick cleverer und haben unsere Vorteile gut genutzt. Trotzdem hatten wir wieder mal zu viele einfache Fehler, weniger als sonst, aber immer noch zu viele. Daran arbeiten wir weiter“, so Trainer Hassan Salim. Das nächste Spiel ist wieder ein Heimspiel am 15.03. gegen die Hurricanes aus Rotenburg.
Ben Scheck bei einem seiner 5 Punkte, hier gegen Teodare Zecevic
TuS Ebstorf:   Tim Latzko (31 Punkte), Chiara Schärling, Lisann Gust-von Loh, Sean Kevin Fernando (3), Per Wassermeyer (6), Ben Scheck (5), Finn Bütow (6), Jasper Adam (2) und Bjarne Drewes (23)
Bezirksliga Süd mU16:   TuS Hohnstorf/Elbe a. K. vs. TuS Ebstorf a.K.   69:71
Ein leicht erwartetes Spiel wurde zu einem Last-Minute-Krimi. Das Spiel beginnt ausgeglichen. Beide Seiten treffen von Außen, jedoch fehlt Ebstorf der Zug zum Korb. Viele einfache Pässe gelingen nicht, diese Fehlpässe werden zu Fast Breaks der Gastgeber und dadurch zu einfachen Punkten. Stand nach dem ersten Viertel 18:16 für Hohnstorf. Das zweite Viertel sollte die Situation etwas verbessern. Offensiv stärker, jedoch defensiv immer noch zu passiv. Besonders die Help-Side ließ zu wünschen übrig. Halbzeitstand: 38:39. Im dritten Viertel zeigen die Young Knights, dass sie das Spiel heute auf jeden Fall gewinnen wollen. Wacher in der Defensive und deutlich sicherer im Abschluss entschied Ebstorf das Viertel mit 20:10 für sich. Mit einer 11-Punkte-Führung geht es ins letzte Viertel. Der Sieg schien schon sicher und so spielten die Young Knights auch. Erneut viele Fehlpässe und eine halbherzige Defensive führten zu einem 69:69 in der letzten Minute. 6 Sekunden vor Schluss bekommt Jonas Hünecke den Ball und schließt ab. Noch 1,7 Sekunden auf der Uhr und Ebstorf führt mit 2 Punkten. Auszeit Hohnstorf, danach Einwurf im Vorfeld. Der Pass kommt an jedoch wird der Wurf von Thorben Homa geblockt. Das Spiel ist zu Ende, Ebstorf gewinnt. „Wir haben uns das Spiel selber schwer gemacht und waren leider den Großteil des Spiels zu unkonzentriert. Letztendlich konnten wir das Spiel gewinnen und das zählt“, Trainer Sven Katenkamp zu dem Spiel.
Jonas Hünecke macht in der Schlussphase die entscheidenen Punkte
TuS Ebstorf:   Jonas Hünecke (23 Punkte/1 Dreier), Felix Danielzik (18/3), Andreas Wendler (17/2), Rumen Winkelmann (9) und Thorben Homa (4)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login