Bitte beachten: Das jährliche Abschlussdaddeln der Basketballer ist erst einmal ausgesetzt!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 29/02/20

Die Heide Knights und die Damen erlitten jeweils bittere Niederlagen. Die Herren II musste sich knapp dem Tabellenführer geschlagen geben, nur die mU16 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann souverän ihr Heimspiel. Das Derby gegen Uelzen hat die U10 ganz knapp für sich entschieden.

Bezirksliga Herren:   TuS Nenndorf vs. TuS Ebstorf II   82:75
Das selbstgesteckte Ziel, die Nenndorfer noch von der Tabellenspitze zu stoßen, konnte die Ebstorfer Reserve am vergangenen Samstag im letzten Auswärtsspiel der Saison leider nicht erreichen. Mit 82:75 ging das Spiel an die Hausherren und damit auch die Meisterschaft in der Bezirksliga Süd und der verdiente Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Ebstorfer erwischten dabei nicht ihren besten Tag, insbesondere in der Defensive und beim Rebound waren die Ebstorfer oftmals einen Schritt zu spät. Nenndorf kam dadurch häufig zu sehr einfachen Körben in direkter Korbnähe. Die Niederlage ist aber schnell abgehakt, der Blick geht direkt nach vorne auf das letzte Spiel der Saison und die anschließende Off-Season. In dieser wird es primär darum gehen, weitere Spieler für die zweite Herren zu aktivieren, um insbesondere im Trainingsbetrieb mehr Möglichkeiten zu haben.
Rinor Kelmendi (beim Korbleger) und die Herren II erwischten nicht den besten Tag
TuS Ebstorf:   Andreas Wendler, Sebastian Pidun, Bjarne Helbing, Lasse Paeger, Rinor Kelmendi und Konrad Burda
Bezirksliga Süd mU16:   TuS Ebstorf a.K. vs. VfL Stade I   76:50
Es sollte von Beginn an Ebstorfs Spiel sein. Mit einem 11:0 Lauf begonnen die Young Knights das erste Viertel gegen die ersatzgeschwächten Stader. Deutlich wacher und motivierter wirkten die Ebstorfer Spieler und konnten das erste Viertel mit 23:12 für sich entscheiden. Das zweite Viertel zeigte nicht viele Veränderungen, Ebstorf wacher und sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive besser positioniert. Halbzeitstand: 40:25. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste auch nicht mehr viel ausrichten und mussten sich letztendlich deutlich geschlagen geben. Durch diesen Sieg rutschen die Ebstorfer wieder auf den ersten Tabellenplatz und sind nun Punktgleich mit Buxtehude.
Titus von Meltzing zeigte vollen Körpereinsatz und markierte die meisten Punkte
TuS Ebstorf:   Titus von Meltzing (28 Punkte/1 Dreier), Felix Danielzik (6/-), Jonas Hünecke (18/4), Thorben Homa (2/-), Andreas Wendler (12/-) und Rumen Winkelmann (10/-)
Bezirksoberliga Damen:   Basketball Lesum Vegesack vs. TuS Ebstorf   127:36
Ersatzgeschwächten mit 6 Spielerinnen fuhren die Ebstorfer Damen nach Lesum. Aus Sicht des Trainergespanns, sollte dies ein gutes Trainingsspiel für die kommenden zwei Partien sein. Die ersten Minuten spielte man konzentriert und mit hohem Tempo. Doch dann verletzte sich Viktoria Haufe am Knie und musste kurzer Hand vom Spielfeld. Große Sorge stand bei allem im Team an, keiner konnte zu diesem Zeitpunkt mehr ausgewechselt werden. Dadurch nahmen leider die Ebstorferinnen ihr Anfangstempo zurück und ließen viele einfache Punkte zu. Zweites Viertel: auf den Seiten der Gastgeberinnen fielen viele gute Würfe von außen, aber auch viele gute Züge zum Korb machten es den Ebstorferinnen schwer in der Defensive. Hingegen im Angriff konnte man sehr gute Spielzüge herausspielen und so auch gute Abschlüsse erzielen. Mitte des zweiten Viertel konnte das Team dann wieder auf die Unterstützung von Viktoria Haufe bauen. Trotzdem musste man mit einem Stand von 15:67 in die Halbzeit gehen.
Trainerin Birte Knobling (hier beim Wurf) war nicht unzufrieden mit dem Ebstorfer Spiel
Kurze Zeit zum Kraft tanken, doch man merkte einigen Spielerinnen an, dass sie das Tempo nicht mithalten können, somit machten die Gastgeberinnen viele einfache Punkte. Trotzdem nahm man sich weiterhin vor, im Angriff schöne Abschlüsse zu erzielen. Trotz alledem gab man sich am Ende deutlich dem Tabellenführer geschlagen. „Es war ein gutes Spiel, um nochmal ein wenig zu üben, leider mit nicht so vielen Auswechselmöglichkeiten. Wichtig ist es nun, sich gut auf das letzte Heimspiel am Samstag gegen Lamstedt in eigener Halle vorzubereiten und dort von Anfang bis Ende zu kämpfen.“ so das Trainergespann.
TuS Ebstorf:   Birte Knobling (10 Punkte), Viktoria Haufe (12), Tessa Semmler (9), Katharina Homp (5), Michelle Odinius und Melanie Lichte
2. Regionalliga Nord:   Ebstorf Heide Knights vs. TSV Bargteheide   63:95
Wer Wind säht, wird den Sturm ernten: Nach dem Motto müssen die Knights nun ihre zweite deutliche Niederlage in Folge hinnehmen. Zur Windsähung kommen zudem Verletzungen, Krankheiten und viele private Verhinderungen. So fehlten Tim Skoeries, Theo Tietjen und Hassan Salim als Sturmbrecher. Jonas Bebert konnte die letzten Wochen nicht trainieren und war nicht fest eingepflanzt. Genug Ausreden: Bargteheide kommt mit einem verstärkten Kader nach Ebstorf, die Knights gehen personell auf Zahnfleisch. Starten taten die Heidjer dennoch vielversprechend. Den Bienen wurden zu Beginn gut die Flügel gestutzt. 19:12 stand es nach fünf Minuten – und das durchaus verdient. Ebstorf spielte ordentlich in der Defense und im Angriff wurde der Ball gut rotiert. Doch nach den ersten Wechseln kam der Bruch: Die Bienen stachen und Ebstorf schien sich zu ergeben. Aus einem 19:12 wurde so innerhalb von 8 Minuten ein 23:38 (Minute 14). Ebstorf musste sich zurück kämpfen, bekam allerdings einen Dämpfer, als Justus Koch umknickte und für den Rest des Spiels nicht mehr zur Verfügung stand. Das Vorhaben zur Halbzeit das Defizit einstellig zu gestalten scheiterte – Bargteheide legte noch einen drauf und zog 54:33 vorbei. “33… Das kann passieren. 54 ist allerdings inakzeptabel. Bargteheide hat zu viel Spaß! Das müssen wir denen wegnehmen!” War der Tenor des Trainergespanns zur Halbzeit.
Justus Koch knickte im Spiel um und konnte nicht weiter machen
Das funktionierte ganz ordentlich. Wie Kletten hingen die Knights an ihren Gegenspielern. Paul, die Krake, Packheiser konnte enorm viele Steals holen und auch der Rest der Heidjer rotierte und ackerte ordentlich. Ein 10:2 Run zum Ende des Viertels war es dann, der den Ebstorfern wieder den Wind aus den Segeln nahm. Das letzte Viertel war dann nur noch Verwaltung. So konnte Felix Danielzik erste Regionalliga-Luft schnuppern. Dennoch mussten sich die Knights die zweite Niederlage in Folge hinnehmen (63:95).
Rouven Lopez konnte sich öfter gegen die Bargteheider durchsetzen
Heide Knights:   Jonas Homa (13 Punkte/ 3 Dreier), Lukas Hogenschurz (12/-), Rouven Lopez (12/1), Justus Koch (11/1), Paul Packheiser (7/-), Jonas Bebert (4/-), Daniel Klatt (2/-), Jan-Lukas Villette (2/-), Felix Danielzik und Lasse Paeger
Bezirksliga Süd U10:   Uelzen Baskets a.K. vs TuS Ebstorf   61:62
Das Derby am Sonntag traten die jungen Ritter sehr einsatzgeschwächt an. Trotz kleinem Kader starten die Young Knights hoch konzentriert ins Spiel, konnten viele Pässe abfangen und diese blitzschnell in einfache Punkte verwandeln. Somit ging es mit einem Stand von 27:36 in die Halbzeit. Nach kurzer Halbzeitpause ließen die Kräfte immer mehr nach. Die Ebstorfer wurden unkonzentriert in der Verteidigung und ließen ebenfalls in den Angriffen nach. In den letzten Minuten nahmen alle Ebstorfer ihre Kräfte zusammen und konnten das zweite Derby erfolgreich mit einem Stand von 61:62 für sich entscheiden.
Die U10 um Emma Drewes (am Ball) konnten das Derby für sich entscheiden
TuS Ebstorf:   Emma Drewes, Jonathan Weiß, Ben Ritzmann, Vincent Weiß und Hannes Worthmann
Qualirunde mU12:   TuS Ebstorf vs. Eisbären Bremerhaven
Auf Anfrage der Eisbären Bremerhaven wurde das Spiel auf Sonntag, den 22.03.2020 – 12:00 Uhr verlegt.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login