Die HYGIENE-KONZEPTE für die TEAMS der EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier herunterladen: HYGIENEKONZEPTE
Der Förderverein hat sich auf SMILE.AMAZON.DE registriert und hofft auf Eure Unterstützung (siehe auch rechten Infokasten)!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 18/01/20

Die Jüngsten der Young Knights haben sich tapfer geschlagen, mussten sich jedoch teilweise auch hoch geschlagen geben. Das Spiel der Herren II fiel aus und die Damen verloren nach einem beherzten Kampf nur knapp. Die Ritter von den Heide Knights kommen mit einem Sieg aus Kronshagen zurück und die mU16 gewinnt das Derby knapp.

Qualirunde mU12:   Eisbären Bremerhaven vs. TuS Ebstorf   104:53
Am Samstag traten die Young Knights zum vermutlich schwierigsten Auswärtsspiel der Saison an. Gastgeber war die erste Mannschaft aus Bremerhaven, Nachwuchs der Bundesligamannschaft der Eisbären Bremerhaven. Ebstorf kam in den ersten beiden Achteln leider überhaupt nicht in Fahrt und verschlief diese komplett. Die jungen Eisbären konnten sowohl von außen, als auch über ihren Center Punkten. Mit ihrem schnellen Spiel überraschten sie die Ebstorfer komplett. Mit einem 27:7 ging es dann in die Achtel 3 und 4. Erst dann fingen sich die Young Knights, die aufgrund der schwierigen Hallensituation in Ebstorf bislang nur einmal richtig trainieren konnten. Man spielte nun deutlich cleverer, verteidigte teilweise sehr stark und war komplett auf Augenhöhe mit dem Gastgeber. In den Abschnitten 3, 4, 5 und 6 spielten beide Teams stark und man könnte das Scoring sehr ausgeglichen gestalten (40:38). Dann aber merkte man den jungen Rittern den Trainingsrückstand an. In den letzten beiden Spielabschnitten konnte man das Tempo leider nicht mehr mitgehen, sodass am Ende ein souveräner und Verdienter 104:53 Sieg das Ergebnis war.
Gegen die Eisbären waren Sebastian Loose und seine mU12 chancenlos
„Bremerhaven ist ein starkes Team, keine Frage. Aber zwischendrin haben wir gesehen, dass wir auch mit solchen Teams mitspielen können. Leider waren wir heute noch nicht wieder im Rhythmus und haben den Start komplett verpennt. Hinzu kommt, dass wir am Ende unseren Fitnesszustand Tribut zollen mussten. Ich bin nicht unzufrieden, aber ich weiß, dass wir deutlich besser sind, als es das Ergebnis widerspiegelt“, so der Trainer Hassan Salim. Das nächste Spiel findet am 08.02. statt, dann in Rotenburg/Scheeßel. Bis dahin haben die Young Knights Zeit wieder ihren Rhythmus zu finden, um dann hoffentlich einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.
TuS Ebstorf:   Tim Latzko, Marie Schärling, Lisann Gust-von Loh, Sean Fernando, Sebastian Loose, Ben Scheck, Finn Bütow, Jasper Adam und Bjarne Drewes
Bezirksoberliga Damen:   TuS Ebstorf vs. VfL Stade   55:66
Am Samstag hatte die Ebstorfer Damenmannschaft den VfL Stade zu Gast. Im Hinspiel musste man sich deutlich geschlagen geben, das wollte man heute wieder gut machen. Heute konnte das Trainerteam wieder mit 4 “Großen” in das Spiel gehen, aber auch auf eine fast volle Bank bauen. Viel Ehrgeiz wurde gefordert, nutze man am Tag zuvor noch die Trainingseinheit, um sich noch einmal mehr an die kleinere Spielhalle zu gewöhnen. Die Gastgeberinnen starteten gut ins Spiel, konnten sogar zuerst punkten. Wichtig um auch motiviert weiterzuspielen. Man spielte sich gut gegen die starke Defensive der Staderinnen ein und versuchte eine schnelle Offensive zu spielen. Dies gelang den Ebstorferinnen auch sehr gut. Somit war es immer ein Kopf an Kopf rennen und man beendet das erste Viertel mit 23:26. Weiter ging es ins zweite Viertel, weiter wurde hart gearbeitet und schnell gespielt, dies führte auch zu überhasteten Fehlpässen. Trotzdem gab man nicht auf und punktete im nächsten Angriff wieder. Somit ging man mit einem Stand von 33:40 in die Halbzeitpause.
Melanie Lichte kann sich hier durchsetzen
Nun hieß es nicht einbrechen und weiter kämpfen, um jeden Ball. Leider fehlte die Konsequenz in der Reboundarbeit, es wurde nicht bei jedem Ball ausgeboxt und somit ließ man viele einfache Punkte zu. Doch niemand konnte sich richtig absetzten und die Ebstorferinnen konnten das Viertel sogar mit einem Punkt für sich entscheiden. Beim Stand von 43:49 wurden die letzten 10 Minuten angepfiffen. 6 Punkte Unterschied, dass ist nicht viel, schworen sich die Ritterinnen ein und wollten kämpfen. Doch wieder fehlte die nötige Konsequenz und der richtige Ehrgeiz um jedem Ball nachzugehen. Man kam nie dichter als 5 Punkte heran und am Ende muss man sich leider unglücklich mit 55:66 geschlagen geben. Es ist viel Potenzial in jeder Spielerinnen, nur müssen alle noch versuchen hundert Prozent über 40 Minuten zu geben.
Fabia Carl und die Damen zeigen ein tolles Spiel
TuS Ebstorf:   Melanie Lichte (16 Punkte), Natalie Wenzel, Michelle Odinius, Friederike Spindler, Tessa Semmler (5), Aenne Knobling (4), Victoria Haufe (7), Katharina Homp (6), Fabia Carl (4) und Birte Knobling (13)
Bezirksliga Süd U10:   BG Bierden-Bassen-Achim 1 vs. TuS Ebstorf   40:56 und SV Hambühren vs. TuS Ebstorf   123:17
Am Sonntag machte sich die U10 auf den Weg zum zweiten Auswärtsturnier. Das Spiel gegen die BIBA`s aus Achim startete mit einem ständigen Führungswechsel bis es mit einem Stand von 34:34 in die letzten beiden Achtel ging. In den letzten beiden Spielabschnitten gaben die Ebstorfer nochmal alles und gingen mit einem 40:56 Sieg aus dem Spiel. Im zweiten Spiel gegen die starken Hambührener ließ die Kraft allerdings stark nach und die Ebstorfer blieben bis zum vierten Achtel punktlos. Nach einer kurzen Pause in der Halbzeit kämpften die jungen Ritter weiter, mussten sich aber mit einem 123:17 geschlagen geben. Insgesmat ist die Trainerin Alina Villette aber sehr zufrieden mit der Leistung und alle Spieler konnten punkten.
Vincent Weiss (beim Wurf) und Emma Drewes konnten viel Erfahrung sammlen
TuS Ebstorf:   Emma Drewes (17 Punkte), Jonathan Weiß (21), Ben Ritzmann (2), Vincent Weiß (13), Henry Beuker (3) und Moritz Wiehle (8)
2. Regionalliga Nord:  TSV Kronshagen vs. Ebstorf Heide Knights   67:84
Ausnahmsweise an einem Sonntag mussten die Ritter gegen den TSV Kronshagen ihr nördlichstes Auswärtsspiel antreten. Der Kieler Vorort ist ein von den Knights gerne angepeiltes Ziel, sympathischer Club, coole Stadt, und meist Erfolgsversprechend. Zerfahren startete die Starting Five ins Spiel. Ein schweizer Käse wurde in der Defensive aufgetischt, den die Kronshagener gut sezierten. Doch mit Traute und Ehrgeiz im Angriff wurde der Spielverlauf ausgeglichen gestaltet. Dennoch führte die Heimmannschaft mit 17:16 nach zehn Minuten. Im zweiten Viertel schalteten die Knights dann einen Gang zu. Der angehende Psychologe Paul Packheiser las die Gedanken der Kronshagener und sorgte für viele Ballgewinne, die vorne vom starken Jonas Big Joe Bebert versenkt wurden. 31:37 Halbzeitführung für die Ritter.
Jonas Bebert konnte viele Ballgewinne in Punkte umsetzen
Das dritte Viertel wurde nicht gut begonnen. Dafür ordentlich beendet. Nachdem die Heimmannschaft die Führung in der 27 Minute egalisieren konnte, war es wieder einmal Jonas Bebert, der die Knights in Front brachte. Ein 7:2 Lauf brachte ein dünnes Polster zum Schlussabschnitt (50:55). Hier war es dann ein Line-up-Change von Coach Justin Dennis, das den Erfolg brachte. Mit vier agilen und nur einem Center konnte die Burg besser bewacht werden. Das Resultat war ein kontinuierliches Absetzen der Ritter im Schlussabschnitt. Einem kurzen Aufbäumen warf sich dann Hassan Salim entgegen, der kalt wie eine Hundeschnauze mit fünf Zählern in Folge für klare Verhältnisse sorgte. Auch Rouven Lopez brillierte in den letzten Minuten. Ein 67:84 Sieg stand Schlussendlich auf der Habenseite. „Mit dem Ergebnis, also dem Sieg, sind wir natürlich sehr zufrieden. Dennoch haben wir viele Baustellen. Schulleistung: Befriedigend. Mit einem Plus.“ Gibt sich Spielertrainer Koch kritisch nach der Partie.
In den Schlussminuten konnte Hassan Salim 5 Punkte in Folge machen
Heide Knights:   Rouven Lopez (15 Punkte/1 Dreier), Jonas Bebert (14/-), Paul Packheiser (14/-), Jonas Homa (13/-), Lukas Hogenschurz (8/-), Hassan Salim (7/1), Justus Koch (6/-), Tim Skoeries (5/-), Theo Tietjen (2/-) und Daniel Klatt
Bezirksliga Süd Herren:  TuS Nenndorf vs. TuS Ebstorf II
Das Spiel der Herren II musste aufgrund von fehlenden Schiedsrichtern abgesagt werden und wird nachgeholt.
Bezirksliga Süd mU16:   Uelzen Baskets vs. TuS Ebstorf a.K.   65:76
Voll besetzt und mit Unterstützung aus der mU14 machten sich die Young Knights auf nach Uelzen. Das Ziel: den 9. Sieg im 9. Spiel einfahren. Der Weg: holpriger als gedacht. Zum Spiel: die Gäste aus Ebstorf starteten stark mit einem 5:0-Lauf, doch dann drehten die Uelzener auf und gewannen das erste Viertel mit 26:12. Das zweite Viertel verlief besser und nachdem auch der letzte Spieler verspätet eintraf, konnten die Young Knights offensiv mehr Tempo geben sowie defensiv das Tempo der Uelzener herausnehmen. Von Außen konnten die Gäste in der ersten Hälfte jedoch nicht überzeugen. Mit immer noch 9 Punkten Rückstand ging es in die zweite Hälfte. Motiviert und defensiv sehr stark konnten sich die Young Knights auf 2 Punkte herankämpfen und mit einem Buzzerbeater das dritte Viertel beenden. Im letzten Viertel war bei den Uelzenern die Luft raus, wobei die Ebstorfer umso mehr das Tempo anzogen und mit einem 15:2-Lauf einen 70:60-Führung aufbauen konnten. Letztendlich waren die Young Knights auch an diesem Wochenende erfolgreich und konnten ein weiteres Mal ihren Rivalen besiegen.
Einen glänzenden Tag erwischte Titus von Meltzing beim Sieg im Derby
TuS Ebstorf:   Titus von Meltzing (29 Punkte/3 Dreier), Felix Danielzik (21/-), Rumen Winkelmann (8/-), Andreas Wendler (7/-), Jonas Hünecke (5/-), Thorben Homa (4/-) und Matthis Nienhausen (2/-)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login