Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Die U16 baut ihre Siegesserie aus und die mU14 gewinnt unerwartet auswärts. Die Damen müssen eine Auswärtsklatsche hinnehmen und die Ebstorf Heide Knights gewinnen nach einem tollen letzten Viertel ihr Heimspiel knapp.

Bezirksliga Süd mU16:   TuS Ebstorf a.K. vs. SV Hambühren   93:25
Das erste Spiel der Rückrunde verlief für die Young Knights der mU16 einerseits gut, andererseits gab es noch einige Probleme, an welchen bis zum nächsten Spiel gearbeitet werden muss. Das erste Viertel startete für beide Teams nicht gut, die Gäste aus Hambühren verloren oftmals den Ball und ließen dadurch viele Fast Breaks zu, welche die Ebstorfer jedoch nicht oft verwandelten. Dennoch gelang es den Gastgebern vor allem in der Defensive die Gäste unter Kontrolle zu behalten, so dass es zum Ende des ersten Viertels 25:6 stand. Das zweite Viertel zeigte wenig Veränderung, der Korb schien vor allem bei einfachen Abschlüssen wie vernagelt und auch beim zweiten oder dritten Versuch landete der Ball oftmals nicht im Korb. In der Defensive lief es jedoch weiterhin gut, wodurch die Young Knights mit 46:10 in die Halbzeit gehen. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste: gute Defensive und Unsicherheiten im Abschluss. Im dritten Viertel konnten die Gastgeber ihre Führung auf 71:16 ausbauen und obwohl jeder Spieler durchspielen musste, konnten die Jungs bis dahin ihr Tempo beibehalten. Im letzten Viertel machte sich die Personalschwäche jedoch bemerkbar, viele Bälle fanden nun nicht mehr den Mitspieler und auch in der Defensive wurden den Gästen mehr Möglichkeiten gegeben. Letztendlich konnten die Young Knights ihren achten Sieg in Folge einfahren.
Ohne große Mühe gewinnen die mU16 das Spiel und Rumen Winkelmann erzielte 29 Punkte
TuS Ebstorf:   Jonas Hünecke (14 Punkte/2 Dreier), Felix Danielzik (20/-), Andreas Wendler (14/-), Rumen Winkelmann (29/-) und Thorben Homa (16/-)
Qualirunde mU14:   BG Bierden-Bassen-Achim vs. TuS Ebstorf   59:61
Mit diesem Auswärtssieg hätte die mU14 der Young Knights nicht gerechnet. Mächtig stolz kehrten Sie mit einem Sieg 59-61 aus Achim zurück. Die Ebstorfer, die ihre eigene Punktspielrunde in der Bezirksliga Ost als Vizemeister beendet haben, trafen auf den Sieger der Nordstaffel BG Bierden-Bassen-Achim. Die Ebstorfer kamen gleich zu Anfang gut ins Spiel, waren konzentriert und konnten sich im ersten Viertel mit 8 Punkten absetzen. Die Manndeckung wurde gut beherrscht, aber immer wieder kam es zu Fouls auf beiden Seiten. Somit fanden immer wieder Spielunterbrechungen statt. Die Spieler der BG BIBA hatten 3 Spieler, die immer wieder den Ball nach vorne brachten und durch gutes Passspiel und durch hohe Anspiele auf die Center das Spiel an sich rissen. Sie waren schwer zu stoppen. Matthis Nienhausen, der auch im Angriff immer wieder zum Korb zog, leistete auch in der Defense gute Arbeit. Zur Halbzeit konnten die Ebstorfer mit 3 Punkten Vorsprung in die Pause gehen.
Alle Young Knights haben toll gespielt, doch Matthis Nienhausen ragte heraus
Das 3. Viertel begann mit einem Fast-Break-Lauf von Bjarne Drewes, der 8 Punkte in Folge machte, aber beim Rest der Mannschaft ließ ein wenig die Aufmerksamkeit nach. Eigentlich dachte die Trainerin Daniela Achilles, dass man nun den Ball ausspielen sowie das Spiel ruhiger und übersichtlicher gestalten könnte. Aber weit gefehlt. Nun fingen die BG`er an eine Ganzfeldpresse zu spielen. Fehlpässe wurden gemacht, kopfloses Voranpreschen mit dem Ball und nicht umgesetzte leichte Körbe, die man einfach treffen muss. Somit kamen die Gegner innerhalb von 4 Minuten auf 14 Punkte und es stand 56:54 für die BG. Jeder Ball wurde hart erkämpft und alleine in den letzten 2 Minuten mussten insgesamt 3 Spieler wegen Erreichens der Foulgrenze das Feld verlassen. In der letzten Minute stand es 59:59. Es kam zu einem Einwurf vom TuS Ebstorf, den Matthis Nienhausen bekam, der dann zum Korb zog und den Ball versenkte. Was für ein Spiel. Es hat allen Spaß gemacht und die Freude über diesen gelungenen Sieg war einmalig. Die Trainerin war sehr zufrieden und glücklich und auch ein wenig stolz: „Alle haben zum Sieg beigetragen und sich gegenseitig unterstützt – klar es muss noch an vielen Dingen gearbeitet werden aber der Grundtenor hat bei diesem Spiel gestimmt.“
TuS Ebstorf:   Christian Hess (8 Punkte/1 Dreier), Tim Latzko (5/-), Matthis Nienhausen (20/-), Bjarne Drewes (11/-), Hannah Kelle (2/-) und Moritz Wiehle (6/-)
Bezirksoberliga Damen:   BC-VSK Osterholz-Scharmbeck vs. TuS Ebstorf   84:34
Am Samstag fuhren die Ebstorfer Damen ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielerinnen zum BC Osterholz-Scharmbeck. Dazu kam noch, dass darunter auch nur 2 “große” Spielerinnen waren. Schon mal keine guten Voraussetzungen, um an die letzten Spiele anzuknüpfen. Trotzdem hieß es alles geben, nur leider fanden die Ebstorferinnen gar nicht ins Spiel. Sie taten sich schwer gegen die körperbetonte Spielweise der Osterholzerinnen. Ab und an zeigten sich schön herausgespielt Angriffe, doch dann spielte man eine miserable Defensive. Jetzt heißt es die Niederlage verarbeiten, weiter an dem Potenzial zu arbeiten und trotz der Hallensperrung und die daraus resultierenden fehlenden Trainingseinheiten hart zu arbeiten, um am nächsten Samstag in der eigenen Halle wieder Stärke zeigen zu können.
Birte Knobling und die Damen kassierten eine bittere Niederlage
TuS Ebstorf:   Aenne Knobling (4 Punkte/1 Dreier), Katharina Homp (2/-), Birte Knobling (7/-), Melanie Lichte (7/1), Michelle Odinius (2/-), Tessa Semmler (9/-) und Friedericke Spindler (3/1)
2. Regionalliga Nord:  Ebstorf Heide Knights vs. Blau-Weiß Ellas   79:76
Freitag 19 Uhr. Theo Tietjen bekommt eine Whatsapp: “Komm mal zum Spiel. Sind echt dünn besetzt.”
Samstag 17 Uhr: Tietjen macht sich seine zweite Mahlzeit im Auto auf den Weg nach Ebstorf: Vollkornbrot mit Käse – Energie für das wichtige Spiel gegen BW Ellas.
Samstag 19 Uhr Tipp-Off. Coach Justin startet mit Lopez, Koch, Homa, Hogenschurz und Klatt. Es entwickelt sich eine knappe Partie. Unterbesetzte Ebstorfer werfen alles in die Waagschale und zeigen ansehnlichen Basketball. Defensiv hier und da zu optimieren.
Zweites Viertel: Der knappe Spielverlauf setzt sich fort. Mittlerweile konnten sich alle Akteure auf dem Scoreboard eintragen. Hogenschurz überragend beim Rebound. Koch mit tollem Auge. Lopez mit der Ruhe. Der Rest mit Energie. Zwischenstand: 35:38.
Drittes Viertel: Die kleine Rotation oben muss beißen, doch macht dies beherzt. Vier Angriffe in Folge werden Körbe der Hamburger nicht zugelassen. Doch auch die Tabellenvorletzten hauen gut rein und machen den Knights das Leben schwer.
Viertes Viertel: 70:63 steht es fünf Minuten vor dem Ende. Die Partie ist jedoch nicht vorbei. Ellas wirft alles nach vorne und kann das Spiel drehen. Zwei Minuten vor dem Ende führen die Gäste mit 70:71. Ebstorf braucht dringende Stops. Doch die Gäste haben einen 3 gegen eins Fastbreak. Ein ordentliches Stellungsspiel von Koch verhindert den einfachen Korb. Beim zweiten Versuch kommt plötzlich der sehr gut aufgelegte Homa angeflogen und verhindert schlimmeres, schlussendlich schnappt sich der Berserker Hogenschurz den Ball.
Jonas Homa erwischte eine Sahnetag und markierte 23 Punkte
Doch auch die Knights können nicht Punkten. Im Folgeangriff der Gäste hilft Hogenschurz toll bei Koch aus, der sich den Ball schnappt. “Und dann stand plötzlich Big Joe vorne ganz frei.” erinnert sich Koch. Der pfeffert seinen zehnten Assist über das ganze Feld in Beberts Lauf, der den Korbleger unbedrängt souverän reinlegt. Nun heißt es noch einmal geschlossen zu stehen. Das schaffen die Knights. Nach Fehlwurf der Gäste landet der Ball auf gefühlt vier Schultern, 20 Händen am Ende auf dem Boden. Jonas Homa wirft sich aufs Spielgerät. Ellas muss foulen, doch Homa verwandelt sicher beide Freiwürfe. Die Knights machen insgesamt nur einen Freiwurf daneben und treffen 15. Geiles Spiel. Wichtiger Sieg. Weiter geht es!
Heide Knights:   Jonas Homa (23 Punkte/3 Dreier), Lukas Hogenschurz (14/-), Jonas Bebert (13/-), Rouven Lopez (11/-), Justus Koch (10/-), Tim Skoeries (4/-), Lasse Paeger (2/-), Daniel Klatt (2/-) und Theo Tietjen

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login