Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 09/11/19

Ein super erfolgreiches Wochenende haben die Basketballer der Ebstorf Knights hinter sich, denn alle Mannschaften gewinnen ihre Spiele!

Bezirksliga Süd Herren II:   TSV Buxtehude-Altkoster I vs. TuS Ebstorf   59:89
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte die Reserve der Ebstorf Knights letztlich einen ungefährdeten 59:89 Auswärtssieg gegen den TSV Buxtehude/Altkloster I einfahren. Insbesondere in den ersten drei Vierteln wirkten die Ebstorfer träge, konnten jedoch alle Spielabschnitte für sich entscheiden. Im letzten Abschnitt wollten die Ebstorfer den Druck in der Defense und das Tempo in der Offense nochmal deutlich erhöhen. Dies gelang ihnen auch, sodass sie das letzte Viertel mit zahlreich erfolgreich abgeschlossenen Schnellangriffen mit 18 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnten. An die Leistung des letzten Viertels gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen.
Daniel Bischoff blockt den Gegner und Joshua Behnke setzt zum Sprungwurf an
TuS Ebstorf:   Joshua Behnke (10 Punkte/1 Dreier), Wolf Biemann, Daniel Bischoff (2/-), Konrad Burda (31/4), Stefan Knotz (2/-), Lasse Paeger (18/1), Sebastian Pidun (6/-) und Andreas Wendler (20/4)
Bezirksliga Ost mU12:   TuS Ebstorf vs. SV Hambühren   74:62
Erster gegen Zweiter, punktgleich an der Tabelle. Alles war angerichtet für ein schönes Spiel bei den Young Knights. Hambühren, die bislang alle ihre Spiele gewinnen konnten, fing druckvoll an. Immer wieder erspielten sie sich durch clevere Pässe einfache Punkte unter dem Korb. Die jungen Ritter hielten mit ihrem temporeichen Passspiel und Zug zum Korb dagegen. In der Verteidigung konnte man von Achtel zu Achtel mehr Druck aufbauen und Hambühren so immer wieder zu Fehlern zwingen. Hambühren ließ nicht locker, spielte gut mit und konnte durch Dreipunktwürfe verkürzen.
Tim Latzko bei einem seiner vielen erfolgreichen Korbleger
Doch am Ende waren es Tim Latzko und Bjarne Drewes, die von den Hambührenern nicht in den Griff zu kriegen waren. Der Endstand lautete 74:62 für die Young Knights, die weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze rangieren.
Auch Bjarne Drewes war nicht in den Griff zu bekommen
TuS Ebstorf:   Tim Latzko (32 Punkte/3 Dreier), Chiara Marie Schärling, Lisann Gust-von Loh, Sean Kevin Fernando (4/-), Sebastian Loose, Maximilian Fuchs, Ben Scheck (8/-), Finn Bütow (10/-), Jasper Adam und Bjarne Drewes (20/-)
Bezirksoberliga Damen:   TuS Ebstorf vs. Bremer BV „Brinkum“   48:40
Am Samstag empfingen die Ebstorfer Damen den BV Bremen “Brinkum”. Im letzten Spiel konnte man schon viele Fortschritte und vor allem den Willen der Ritterinnen spüren, dass sie mehr wollen. Das Spiel wurde schnell gestartet, die Gäste erwischten hier den besseren Start und spielten starke Angriffe, vor allem über ihr Center. Die Gastgeberinnen versuchten sich nicht zu verunsichern zu lassen und arbeiteten hart. Die Ebstorferinnen kämpften um jeden Ball und spielten schöne Angriffe heraus. So konnten die Gäste in diesem Viertel auch nur 8 Punkte erzielen, Ebstorf hingegen 13.
Birte Knobling und die Damen zeigten eine tolle Leistung
Nach der Pause ging es spannend weiter, da die Bremerinnen nur eine 3-Punkte Führung vorweisen konnten. Dadurch war noch alles drin, waren sich die Ebstorferinnen einig und dies zeigte sie auch in der Spielweise. Zwar leisteten sich die Ritterinnen einige Fehlpässe, aber danach wurde nicht aufgegeben, sondern man arbeitete hart daran sich den Ball zurückzuholen. So beendete man das dritte Viertel ausgeglichen mit 31:31. Die letzten zehn Minuten auf der Uhr, der Druck war groß, aber der Wille auch. Die Ebstorferinnen zogen das Tempo nochmal an, spielten eine starke Defensive und schöne Angriffe heraus, so dass man am Ende das Spiel für sich entscheiden konnte. Fazit des Trainerteams: “Es war ein hartes, aber wichtiges Spiel. Wir haben gezeigt, wie gut wir spielen können und der Sieg war verdient. Jede einzelne hat bis zum Schluss gekämpft und die Mannschaft ist wieder ein Stück zusammengewachsen.“
Die Freude war groß nach dem ersten Sieg in dieser Saison
TuS Ebstorf:   Fabia Carl (4 Punkte), Viktoria Haufe (7), Katharina Homp (4), Aenne Knobling (7), Birte Knobling (14), Melanie Lichte (2), Michelle Odinius, Tessa Semmler (4), Friederike Spindler (2) und Alina Villette (4)
Bezirksliga Ost mU14:   MTV Salzhausen a.K. vs. TuS Ebstorf   34:50
Nach Salzhausen ging es für die Young Knights. Dort erwartete die Spieler der U14 eine junge Mannschaft, die erst seit einem halben Jahr Basketball spielt. Die Ebstorfer hatten das Spiel zwar immer in ihrer Hand, aber so richtig klappen wollte es irgendwie alles nicht. Gleich zu Anfang gingen alle Bälle daneben. Korbleger wurden vergeben, Rebounds versetzt. Jeder Angriff ging buchstäblich “in die Hose”. Nach dem ersten Viertel ging es dann bergauf. Matthis Nienhausen (21 Punkte insgesamt) konnte 8 Punkte in Folge machen und gab den Rittern somit die Sicherheit zurück. Viele Spielzüge wurden durch gutes Passspiel zwischen dem Aufbau und den Centern gemacht, das war der Auftrag der Trainerin. Viele Defizite sind noch immer in der Defense und auch viele Fehlpässe kommen immer wieder vor. Doch alle Spieler haben gekämpft und ihr Bestes gegeben. Damit die Young Knights am kommenden Wochenende den Tabellenersten schlagen kann, muss noch hart trainiert werden.
Matthis Nienhausen gab den Young Knights die Sicherheit zurück und markierte die meisten Punkte
TuS Ebstorf:   Moritz Wiehle (6 Punkte), Matthis Nienhausen (21), Jonathan Dickers (2), Christian Hess (8), Felipe Villamar (6), Hannah Kelle (2), Jason Getz (3) und Marten Grochowski
2. Regionalliga Nord:   Ebstorf Heide Knights vs. Walddörfer Sportverein   89:84
Dieses Wochenende war bei den Rittern der direkte Tabellennachbar aus dem Norden Hamburgs, der Walddörfer SV mit Ligatopscorer Leonard Finck (22 Punkte pro Spiel), zu Gast. Die Devise war klar, an die Erfolge der letzten Spiele anknüpfen und mit Schnelligkeit im Angriff und Leidenschaft in der Verteidigung das Ding holen. Das Spiel startete zerfahren. Nach 3 Minuten schaffte es Jonas Homa die ersten Punkte aufs Scoreboard zu bringen, doch auch die Walddörfer taten sich schwer Punkte zu sammeln. Grund dafür war auch die gute Ebstorfer Verteidigung, die vor allem Finck in Schach hielt. 22:8 nach dem 1. Viertel aus Sicht der Ritter war ein Ergebnis, mit dem man arbeiten konnte. Das 2. Viertel begann wie das Erste zu Ende gegangen war, mit viel Energie und Einsatz! Die Ebstorfer waren wach in der Verteidigung, attackierten stark den Korb und es gab einige schöne Passstafetten, die den Zuschauer staunen ließen, vor allem Justin Dennis und Rouven Lopez spielten stark auf und brachten die Verteidigung des Gegners zum Verzweifeln. Aber auch die anderen Spieler spielten stark in diesem Abschnitt, Lasse Paeger spielte stark auf in der Verteidigung, Daniel Klatt versenkter zwei seiner drei Würfe und Jonas Homa räumte die Walddörfer drei Mal spektakulär unter dem Korb ab. Zusammengefasst: die Ebstorfer dominierten, hatten den Topscorer im Griff und waren klar die bessere Mannschaft – Halbzeitstand 46:20.
Justin Dennis konnten die Walddörfer nicht oft stoppen
Dies sollte aber nicht so bleiben, nach anfänglichen guten 2 Minuten des dritten Viertels kam der Bruch. Die Ritter spielten schlechte Pässe, die zuvor gute Energie in der Verteidigung war nicht mehr vorhanden und gerade im 1 gegen 1 ließ man sich zu leicht schlagen. Dies nutzten die Walddörfer für viele Fastbreakpunkte, zu dem stellte man sich zu  spät auf die plötzlich wandelnde Linie der Unparteiischen ein, sodass schnell die Teamfoulgrenze erreicht war. Daraus resultierend konnte der Gegner viele einfache Punkte an der Freiwurflinie holen und Selbstvertrauen tanken. Dies zog sich durch den Rest des dritten Viertels durch. Zumindest die Offensive stimmte, sodass immerhin 23 Punkte erzielt werden konnten (69:44). Im vierten Viertel wurde es nochmal spannend, das Spiel drohte zu kippen, die Walddörfer hatten eine zwischenzeitlichen 30 Punkte Rückstand fast aufgeholt, waren zwei Minuten vor Schluss auf 4 Punkte dran und witterten ihre Chance auf den Sieg. Die Heide Knights rissen sich nach katastrophalen acht Minuten jedoch nochmal am Riemen und konnte den Sieg, auf 40 Minuten betrachtet, verdient eintüten (89:84).
Auch Justus Koch zeigte ein erstklassiges Spiel, auch besonders bei der Verteidung von Leonard Finck
Heide Knights:   Justin Dennis (25 Punkte/2 Dreier), Lasse Paeger (2/-), Hassan Salim, Justus Koch (14/1), Rouven Lopez (22/2), Paul Packheiser (4/-), Jonas Homa (8/-), Tim Skoeries (2/-), Daniel Klatt (4/-) und Jonas Bebert (8/-)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login