Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 02/11/19

Die mU16 schlagen den Angstgegner aus der letzten Saison und einen sensationellen hohen Sieg fahren die mU14 im Heimspiel ein. Auch die mU12 kommt mit einem Sieg vom Auswärtsspiel zurück. Die Damen müssen sich leider nach einem tollen und beherzten Spiel geschlagen geben. Nach einem „Auf und Ab“ im Spiel gewinnen die Heide Knights ihre Auswärtspartie.

Bezirksliga Ost mU14:   TuS Ebstorf vs. MTV Tostedt   117:2
Obwohl die Mannschaft der Ebstorfer schon ihre stärksten Spieler nicht gegen den MTV Tostedt spielen ließ, kam es zu einem Endergebnis von 117:2. Die Young Knights wussten auch nicht, wie sie es ihrem Gegner leichter machen sollten, denn auch als sie die Manndeckung lockerten und nur noch Schüsse von außen genommen wurden, besserte das nicht die Situation. Der Ball der Tostedter kam gar nicht in die Nähe des Korbes. Damit das Ergebnis nicht noch höher ausfallen sollte, einigten sich die Trainer darauf, dass die Zeit in der zweiten Hälfte nicht mehr gestoppt wird. Die Spieler der Young Knights konnten viel ausprobieren und das im Training Erlernte wurde anwendet sowie vertieft.
Marten Grochowski und die Young Knights sind nicht zu stoppen und markieren wieder mehr als 100 Punkte
TuS Ebstorf:   Felipe Villamar (14 Punkte), Marten Grochowski (12), Moritz Wiehle (12), Hannah Kelle (10), Jason Getz (12), Jonathan Dickers (19) und Christian Hess (16)
Bezirksliga Süd mU16:   TuS Ebstorf a.K. vs. TSV Buxtehude-Altkloster   83:67
Ein starker Gegner wurde erwartet und die Gäste aus Buxtehude zeigten deutlich, dass sie eine der stärksten Mannschaften in der Bezirksliga sind. Die Young Knights starteten besser in das Spiel und durch mehrere „And-One“ Korbleger konnte bis zum Ende des 1. Viertels eine 23:13 Führung aufgebaut werden. Im 2. Viertel konnten die Buxtehuder ihren Chancen besser verwerten, jedoch die starke Offensive der Gastgeber nicht verteidigen. In der Halbzeit stellten die Gäste ihre Verteidigung um, was dazu führte, dass die Ebstorfer Schwierigkeiten hatten zum Korb zu kommen. Dennoch trafen die Gastgeber sicher von Außen, wodurch das Viertel nur mit 17:20 verloren wurde. Das letzte Viertel war gleichzeitig auch das durchwachsenste Viertel. Einerseits erreichte ein Ebstorfer Spieler die Foulgrenze, wodurch es keine Wechselmöglichkeit mehr gab, andererseits konnte durch eine überragende Defensivleistung der vierte Sieg in Folge gesichert werden.
Die Gegner kommen zu spät beim Korbleger von Jonas Hünecke
TuS Ebstorf:   Jonas Hünecke (24 Punkte/5 Dreier), Felix Danielzik (10/-), Titus von Meltzing (17/-), Andreas Wendler (22/1), Rumen Winkelmann (10) und Thorben Homa
2. Regionalliga Nord:   BG Hamburg-West vs. Ebstorf Heide Knights   78:87
Am Samstag stand für die Knights, nach einer spielfreien Woche, mal wieder eine Partie an. Zu Gast waren die Ritter in Hamburg bei dem Tabellenschlusslicht, der BG Hamburg-West. Im Folgenden wird an Hand der Sandwhichmethode fortgefahren: Positiv-Negativ-Positiv. Diese Feedbackmethode fasst auch gut den Spielverlauf zusammen. Denn gut war zum einen der Start! Die Heidjer feuerten gut von Draußen, wie von Drinnen. Lukas Hogenschurz und Jonas Bebert sammelten zwar schnell zwei Fouls, der stark aufspielende Tim Skoeries brachte von der Bank dafür eine frische Brise „Hustle-Style“. Einen immer besseren Einstand feierte auch der 17-jährige Lasse Paeger, der die gegnerischen Point-Guards konsequent ankettete. Insgesamt war die 13 Punkte Führung zur Halbzeit (26:39) durchaus verdient.
Justin Dennis konnte nur mehrere Gegner gestoppt werden
In der zweiten Hälfte kommen wir zum Negativ-Feedback. Pädagogisch korrekt wär jetzt statt Kritik, Tipps angebracht. Beispielsweise: Wer dominieren möchte, der sollte konsequent verteidigen und Läufe unterbinden. Oder: Wenn du besser verteidigst, bekommst du im Gegenzug mehr Punkte. Denn der Prozess einen Ball aus dem Korb zu fischen ist nicht nur frustrierend, er kostet auch viel Zeit. Hamburg kämpfte sich also auf drei Punkte heran, ehe die letzten 10 Minuten anstanden (58:61). Doch das “wir gucken nur auf uns (Zitat alle TrainerInnen, immer)” funktionierte wiederum im letzten Viertel. Eine flexible Line-up mit Jonas Homa auf der Position des Power Forwards und Lukas Hogenschurz unter dem Korb, konterte die Hamburger Schluss-Offensive mit viel Elan in der Defense und Uneigennützigkeit in der Offense. So kamen alle Ebstorfer in einem ansehnlichen Schlussabschnitt zu guten Abschlüssen. Positiv war also definitiv wieder die Teamarbeit. 8 Spieler erzielten sechs Punkte oder mehr, angeführt vom starken Point-Guard Duo Justin Dennis und Rouven Lopez mit 17, respektive 16 Punkten.
Heide Knights:   Justin Dennis (17 Punkte/3 Dreier), Jonas Bebert (6/-), Lukas Hogenschurz (14/-), Jonas Homa (11/1), Daniel Klatt, Justus Koch (7/-), Rouven Lopez (16/2), Lasse Paeger, Hassan Salim (8/-) und Tim Skoeries (8/-)
Bezirksliga Ost mU12:   VfL Stade vs. TuS Ebstorf   39:89
Der VfL Stade, der seine ersten beiden Partien nicht für sich entscheiden konnte, wollte in diesem Spiel einen Sieg einfahren. Ebstorf hingegen, die das erste Spiel siegreich gestalten konnten, wollten direkt den zweiten Sieg einfahren und an die gute Leistung aus dem Ersten anknüpfen. Genau so begann man dann auch die Partie: Mit schnellen Angriffen und gutem Zug zum Korb kamen die Gastgeber anfangs gar nicht klar. Ein 6:32 Stand für die jungen Ritter nach den ersten beiden Achteln war das Resultat. Stade fing sich aber im Laufe des Spiels mehr und mehr und konnte mit cleverem Passspiel Punkte erzielen. Zur Halbzeit stand es 22:48. Nach der kurzen Halbzeitpause ein ähnliches Bild. Die Young Knights spielten mit viel Tempo, Stade hielt so gut es ging dagegen. Am Ende stand für die Young Knights ein verdienter Sieg. Am kommenden Samstag kommt dann Tabellenführer SV Hambühren nach Ebstorf. Die Young Knights wollen dann den dritten Sieg einfahren und dem Tabellenprimus die erste Niederlage beibringen.
Bjarne Drewes kann hier ungehindert zum Korb ziehen
TuS Ebstorf:   Sean Kevin Fernando (10 Punkte), Tim Latzko (21), Marie Schärling, Lisann Gust-von Loh, Sebastian Loose(8), Ben Scheck (7), Maximilian Fuchs(2), Finn-Lucas Bütow (11), Jasper Adam (6) und Bjarne Drewes (24)
Bezirksoberliga Damen:   SV Grambke Oslebshausen vs. TuS Ebstorf   42:24
Am Sonntag fuhren die Ebstorfer Damen nach Oslebshausen, ein bekannter Gegner aus der letzten Saison. Die Ritterinnen starteten gut, keiner der Mannschaften konnte sich behaupten und so war es ein Kopf an Kopf Rennen. Somit endete das erste Viertel 9:8. Die Gastgeberinnen hielten das Tempo weiter hoch, aber die Ebstorferinnen gaben nicht so leicht auf. So ging man mit 19:18 in die Pause. Im dritten Viertel ließen die Ritterinnen sich leicht verunsichern und spielten einige Fehlpässe, gingen nicht konsequent zum Rebound und spielten viel zu hektisch ihre Angriffe. Bei 7 Punkten Rückstand wollten sich die Ebstorferinnen noch nicht geschlagen geben und gingen motiviert ins letzte Viertel. Trotz vieler Fehlentscheidungen der Schiedsrichter kämpften die Ebstorferinnen weiter und mussten sich am Ende geschlagen geben. Fazit vom Spiel: Alle Spielerinnen haben bis zum Schluss gekämpft und das Endergebnis spiegelt leider nicht die Leistung jeder einzelnen Spielerin wieder. Wenn die Ebstorferinnen am Samstag zu Hause genauso spielen wie heute, ist hoffentlich der erste verdiente Sieg drin.
Melanie Lichte und die Damen zeigten alle eine tolle Leistung
TuS Ebstorf:   Birte Knobling (4 Punkte), Aenne Knobling (4), Tessa Semmler (4), Melanie Lichte ,Viktoria Haufe (6), Katharina Homp (2), Alina Villette (4) und Christine Semmler

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login