Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielbericht WE 05/10/19

Und es wurde am Ende wieder mal sehr spannend, aber die Ebstorf Heide Knights gewinnen ihr erstes Heimspiel in dieser Saison!

2. Regionalliga Nord:   Ebstorf Heide Knights vs. TSV Kronshagen   93:84

Licht und Löcher gab es beim Spiel der Ebstorf Heide Knights gegen den TSV Kronshagen zu sehen. Positives aus der Offensive gepaart mit ausbaufähiger Defense. Die ersten Löcher zeigten sich direkt zu Spielbeginn. Justin Dennis, Rouven Lopez, Lukas Hogenschurz, Jonas Homa und Jonas Bebert ließen zu Beginn die nötige Konsequenz missen und liefen folgerichtig einem 2:13 Rückstand hinterher – auch weil jeder Kronshagener Wurf sein Ziel fand. Nach dem Stotterstart ließen sich die Heidjer nicht beirren und packten, vor allem Offensiv an. Justin Dennis sorgte mit tollen Aktionen für einige Highlights, auch Rouven Lopez überzeugte mit gutem Auge. Kurz vor dem Viertelende war es dann der Kanadier Dennis, der aus gut 9 Metern mit der Sirene zum 20:21 traf.
Justin Dennis in Aktion – hier mit einem schönen Pass nach Außen
Im zweiten Viertel wurden die Löcher zwar nicht gestopft, dafür im Angriff ordentlich gescored. Lukas Hogenschurz verdiente sich Bestnoten am offensiven Brett, am Ende sollten 19 Rebounds auf der Habenseite stehen. Kronshagens Motor stotterte. Die Gäste aus dem Norden konnten vor allem durch Unachtsamkeiten der Heidjer scoren, vor allem von der Freiwurflinie. 44 Punkte aus Ebstorfer Sicht sind hui, 40 zugelassene … suboptimal.
Auch vier Gegenspieler konnten Lukas Hogenschurz unter dem Korb nicht stoppen
Viertel drei startete zunächst durchwachsen: Ballverlust Ebstorf, anschließend Foul und Korb gegen die Heidjer. Doch Rouven Lopez fasste sich ein Herz und sorgte mit erstickender Defense und wilden Dreiern in der Offense für klare Verhältnisse. Allgemein arbeiteten die Knights fokussiert an beiden Enden des Feldes und konnten das dritte Viertel mit 28:17 gewinnen. Zu Anfang des letzten Viertels ließ der Fokus dann wieder nach. Der Vorsprung schmolz dahin, war in der 35 Minute gar auf fünf Zähler gesunken (79:74), ehe sich die Ebstorfer nach einer Auszeit wieder berappelten und das für die Zuschauer ansehnliche Spiel konsequent nach Hause bringen konnten (93:84).
Auch Rouven Lopez konnte überzeugen
Coach Justin Dennis: “Wir können glücklich über den Sieg sein, aber nicht zufrieden. Mental müssen wir einfach besser drauf sein und über 40 Minuten konstant gut spielen – vor allem in der Defense. Wir haben jetzt in der Trainingswoche ordentlich was zu tun, um auf das Niveau zu kommen, auf dem wir letzte Saison waren.”
Heide Knights:   Justin Dennis (25 Punkte/4 Dreier), Rouven Lopez (20/4), Paul Packheiser (18/-), Lukas Hogenschurz (16/-), Jonas Bebert (10/-), Frederik Homa (2/-), Justus Koch (2/-), Jonas Homa, Daniel Klatt und Tim Skoeries

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login