Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 28/09/19

Gemischtes Wochenende für die Teams der Ebstorf Knights: Die beiden Jugendmannschaften gewinnen ihre Heimspiele deutlich und die Seniorenteams müssen leider Auswärtspleiten einstecken. Die Heide Knights gewinnen auswärts knapp nach hartem Kampf.

Bezirksliga Süd Herren:   TuS Nenndorf vs. TuS Ebstorf II   74:68
Am Samstag bestritt die 2. Herrenmannschaft des TuS Ebstorf in Nenndorf ihr erstes Saisonspiel. Mit einem knappen Rückstand von 43:40 ging es in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel zeigte das Team durch konsequente Defensive und mehr Wurferfolg in der Offense eine klare Besserung. Das Viertel wurde mit 12:21 deutlich gewonnen, leider konnte an diese Leistung nicht angeschlossen werden. Die Führung wurde wieder abgegeben und das Spiel verloren.
TuS Ebstorf:   Joshua Behnke (3 Punkte), Wolf Biemann (1), Daniel Bischoff (1), Konrad Burda (38), Bjarne Helbing (3), Rinor Kelmendi (2), Lennart Knobling, Stefan Knotz und Andreas Wendler (20)
Bezirksliga Ost mU14:   TuS Ebstorf vs. TV Jahn Walsrode a.K.   59:44
Nach einem wirklich hart erkämpften Sieg konnten die Jugendspieler der U14 Mannschaft gemütlich den gemeinsamen Abend bei Bratwurst, Steak und Stockbrot ausklingen lassen. Am Samstag trat die U14 der Ebstorfer Young Knights gegen den TV Jahn Walsrode an und besiegten diese mit dem Endergebnis 59:46. Die Walsroder kamen wie befürchtet mit groß gewachsenen Spielern – dass alleine reichte schon aus um der Mannschaft Respekt einzuflößen. Zu Anfang klappe gar nichts unter dem Korb, da die Ebstorfer keinen Ball hielten, sondern alle Bälle wieder aus den Händen gaben. Dieses nutzten dann die Walsroder aus, um den Ball im Korb zu versenken. Nach einigen Angriffen schafften es die Ebstorfer aber ihre Nervosität abzulegen und spielten schnelle Bälle – doch oftmals wollte der Ball einfach nicht in den Korb. Einzig und alleine war es Matthis Nienhausen zu verdanken, dass der Ball im Spiel blieb. Durch seine gute Reboundarbeit und gute Bewegungen zum Korb konnten die Ebstorfer sich aber doch langsam einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Diesen nutzten sie dann, um auch alle anderen Spieler, die weniger Spielerfahrungen hatten, einsetzen zu können. Herausragender Spieler aber war Christian Hess, der unermüdlich den Ball nach vorne brachte, gute Pässe spielte und durch gute Defense-Arbeit zu Steals kam. Nicht perfekt, aber ausbaufähig – so sah es das Trainergespann Daniela Achilles und Tobias Katenkamp.
Christian Hess, umringt von seinen Gegnern, machte ein tolles Spiel
TuS Ebstorf:   Christian Hess (17 Punkte), Marten Grochowski, Felipe Villamar (4), Matthis Nienhausen (18), Jason Getz, Ilie Dominko (6), Jonathan Dickers (2), Moritz Wiehle (8), Joshua Vietor und Hannah Kelle
Bezirksliga Süd mU16:   TuS Ebstorf a.K. vs. Uelzen Baskets   84:49
Am vergangenen Samstag bestritten die Young Knights ihr zweites Saisonspiel gegen die Uelzen Baskets. Beide Teams starteten mit einer aggressiven Offense, was einerseits zu vielen Fouls, aber andererseits auch zu vielen Punkten führte. Auch zeigten die Uelzen Baskets gegenüber den bisherigen Begegnungenein verbesserten Spiel und leisteten großen Widerstand. Endstand 1.Viertel: 27:20. Das Tempo wurde im zweiten Viertel beibehalten, jedoch erfolgten weniger Korberfolge. In der zweiten Hälfte gelang es den Young Knights durch eine starke Defensivleistung ihre Führung weiter auszubauen und letztendlich das Spiel zu gewinnen.
Titus von Meltzing setzte sich gleich gegen mehrere Uelzener durch
TuS Ebstorf:   Felix Danielzik (11 Punkte), Titus vom Meltzing (28), Andreas Wendler (20), Jonas Hünecke (12), Rumen Winkelmann (11) und Thorben Homa (2)
Bezirksoberliga Damen:   VfL Stade vs. TuS Ebstorf   76:32
Die Gegnerinnen waren schon bekannt aus dem eigenen Turnier und man konnte sich vorbereiten. Dieses Mal wollte man über die großen Leute arbeiten. Leider verfolgt gerade das Krankheitspech die Damen, den Anfang der Woche hatte man noch einen vollen Kader, Ende der Woche stand man wie auch in der letzten Woche mit 7 Leuten da. Die Damen fanden schwer ins Spiel und spielten viel zu hektisch. Zudem wurden die Systeme nicht richtig ausgespielt und die Absprache in der Defensive funktionierte nicht, so dass die Staderinnen viele einfache Punkte machen konnten. Nun hieß es aber nicht aufgeben, sondern weitermachen. Zwischendurch zeigten sich immer wieder gute Ansätze, doch den Ebstorferinnen fehlte das Trefferglück. Zur Halbzeit stand es 36:18 für die Gastgeberinnen. Nach der Pause stellten die Ritterinnen in eine Zonenverteidigung um, dies machte es den Staderinnen schwerer wieder ins Spiel zu kommen. Die Absprache in der Defensive klappte nun bei den Ebstorferinnen besser, nur die Offensive leider nicht. Am Ende ließ die Kraft langsam nach und man musste sich mit 76:32 geschlagen geben. Nun heißt es weitermachen und hoffen, dass alle Spielerinnen bis zum nächsten Heimspiel im Oktober wieder fit sind und man vor heimischer Kulisse endlich den ersten Sieg einfahren kann.
Katharina Homp konnte sich gegen Stade auch gegen mehrere Gegnerinnen durchsetzen
TuS Ebstorf:   Katharina Homp (14 Punkte),Tessa Semmler (6), Aenne Knobling (5), Viktoria Haufe (3), Christine Semmler (2), Melanie Lichte (2) und Friederike Spindler
2. Regionalliga Nord:   Blau-Weiß Ellas von 1981 vs. Ebstorf Heide Knights   59:64
„Wir wollen jedes Spiel gewinnen!“ War die Aussage vor der Saison. Das hat im ersten Spiel geklappt. Gegen einen starken Aufsteiger der „wirklich alles was wir vermasselt haben ausgenutzt hat“ (Zitat Justin Dennis) gewannen die Knights ein unschönes Spiel mit 64:59.
Agenda vor dem Spiel war vor allem von Anfang an den Schweinehund zu prügeln. „Be Dogs“ mahnte Dennis sein Team an. Davon war im ersten Viertel nicht viel zu sehen. Mangelhafte Kommunikation, knapp ausreichende Einsatzbereitschaft an beiden Enden des Feldes führten zu einem engen Schlagabtausch. 14:12 stand es zur Viertelpause – aus Sicht der BW Ellas. Im zweiten Viertel zogen die Knights dann das Tempo an und konnten sich zur 14ten Minute auf 23:16 absetzen. Doch das Tempo hielten die Ritter nicht, sodass die Gastgeber prompt konterten und auf 26:29 verkürzen konnten.
In der zweiten starteten die Knights mit der altbekannten Spielfreude. Trotz ungenügender Quote von der Dreierlinie setzen sich die Heidjer Stück für Stück weiter ab. In der 24 Minute war die Führung das erste Mal Zweistellig, ehe die Konzentration wieder nachließ und Ellas sich Punkt für Punkt zurückkämpfte. „Wir haben viele kleine Dinge nicht ordentlich umgestzt und waren Mental nicht auf dem Niveau, auf dem wir sein sollten.“ Fand auch Justin Dennis deutliche Kritik. Dennoch sollten auch die schönen Dinge nicht außer Acht gelassen werden: Paul Packheiser punktete doppelt nach toller Passstaffette, Jonas Bebert überzeugte zwangsweise im Spielaufbau und Lukas Hogenschurz berserkte Defensiv.
Paul Packheiser bei einem seiner Punkte
Wermutstropfen zum letzten Viertel: Rouven Lopez musste mit zweitem unsportlichen Fouls die Halle verlassen. Die Unparteiischen, die ein ordentliches Spiel ablieferten, entschieden an dieser Stelle etwas hart – doch die Ritter ließen die Köpfe nicht hängen. Im letzten Viertel entwickelte sich über die ersten acht Minuten ein reger Schlagabtausch. Jonas Homa brach mit einem schön herausgespielten Wurf die Dreierflaute – BW Ellas holte sich dafür direkt die Punkte nach Offensivrebounds zurück. Am Ende musste die Heimmannschaft foulen um noch eine Chance auf Sieg zu haben. Doch Jonas Bebert zeigte keine Nerven an der Linie und verwandelte sicher beide Freiwürfe. So war der Sieg am Ende gut und wichtig – und ausbaufähig.
„In der nächsten Trainingswoche wissen wir auf alle Fälle worauf es ankommt. Wir müssen an unseren Baustellen arbeiten um dann am Samstag bereit zu sein gegen ein schwer einzuschätzendes Team aus Kronshagen die nächsten zwei Punkte zu holen.“ – resümiert Co-Trainer Justus Koch!
Heide Knights:   Justin Dennis (13 Punkte/2 Dreier), Paul Packheiser (9), Jonas Homa (9/1), Jonas Bebert (8), Lukas Hogenschurz (8), Daniel Klatt (8), Justus Koch (5), Rouven Lopez (2), Frederik Homa (2), Tim Skoeries und Jan Lukas Villette

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login