Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 20/10/18

Die mU16 verliert trotz großem Kampf gegen die außer Konkurrenz spielenden Rotenburger. Auch die Heide Knights verlieren ihr Spiel auswärts in Hamburg klar. Beim Auswärtsturnier zeigte die U10 zwei Gesichter: das erste Spiel wurde deutlich verloren und das zweite überragend gewonnen!

 

Bezirksliga Süd mU16:   TuS Ebstorf vs. BG `89 Rotenburg/Scheeßel a. K.   65:73
Mit nur 5 Spielern traten am vergangenen Samstag die Ebstorfer U16 Young Knights gegen die außer Konkurrenz spielenden Jungs aus Rotenburg/Scheeßel an. Die Stimmung der Ebstorfer war vor Spielbeginn positiv gestimmt und man nahm sich vor, trotz der schlechten Bedingungen, als Sieger vom Platz zu gehen.

Die ersten Spielminuten machten auch allen Hoffnung: Die 5 Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite und punkteten bis zum 6:0. Danach brachen sie ein und kamen lange Zeit nicht mehr ins Spiel. Endstand vom 1. Viertel: 12:18 für die Gäste. In der zweiten Periode nahmen die Gastgeber sich ein Herz und zogen immer wieder zum Korb und konnten damit viel von der Freiwurf-Linie punkten. Zur Halbzeit lagen sie dennoch mit 24:34 zurück.

Nach der Halbzeitpause punkteten die Gäste immer wieder unterm Korb, da sie dort die Lufthoheit hatten. Für die Ebstorfer war dies nur schwer zu stoppen und klappte bis ins letzte Viertel immer wieder. Dank mehrerer Schnellangriffe von Titus von Meltzingen und einigen Drei-Punkt-Würfen von Andreas Wendler, konnten die Gäste sich aber nicht deutlich absetzen. “Mit dem Endergebnis von 65:73 kann ich mich nur schwer zufrieden geben, da ich meine Jungs für schneller, stärker und technisch besser ausgebildet halte, aber ohne Wechseloptionen kann ich ihnen hier keine Vorwürfe machen“ sagt Ebstorfs Coach Wenzel Wittersheim „Sie haben das Beste aus dem Spiel herausgeholt und darauf bin ich stolz“.

Titus von Meltzing konnte sich gegen die Großen durchsetzen

TuS Ebstorf:   Thorben Homa (2 Punkte / keine Dreier), Felix Danielzik, Jonas Hünecke (10/1), Titus von Meltzing (30/1) und Andreas Wendler (23/3)

 
2. Regionalliga Nord:   BG Hamburg-West vs. Ebstorf Heide Knights   69:55
Der Saisonverlauf hat es vorausgesagt, jetzt haben die Knights ihre Quittung erhalten. Gegen ein gut aufgelegtes BG-West Team verloren die Ritter verdient mit 69:55.

Die Knights starteten dabei zerfahren: Defensive Konzepte wurden nicht umgesetzt, in der Offensive fehlte die Spritzigkeit und der Touch beim Abschluss. Viele Fehlwürfe führten zu schnellen Angriffen der Heimmannschaft, die früh die Marschroute vorgaben: Wer heute härter arbeitet gewinnt. “Es ist entscheidend, wie wir das Spiel in Bremerhaven wahrnehmen. Wir wollten unsere Lehren nicht ziehen. Wer so leidenschaftslos Defense spielt, muss sich nicht wundern so früh zu viele Punkte zu kassieren.” Fand Coach Niebuhr deutliche Worte. 21:16 war der Stand nach dem ersten Viertel.

Zum ersten Mal in der Saison stockte der Motor der Knights. Was auch an der engagierten Verteidigung der Westler lag. Ein Aufbäumen fand jedoch nicht statt. BG-West hingegen lief von hinter der Dreierlinie heiß und traf vier Dreipunktwürfe in Viertel zwei. Ebstorf unterzeugte im Gegenzug mit vielen Ballverlusten und halbherzigen Abschlüssen. Der Halbzeitstand von 46:25 spricht Bände: “Es ist kein Wunder, wenn wir im Training nicht fokussiert und mit Einsatz verteidigen, dann überträgt sich das aufs Spiel. Wir müssen härter trainieren, und das wird die Mannschaft zu spüren bekommen.” war Niebuhr mit der “inakzeptablen Leistung” seiner Mannschaft sichtlich unzufrieden.

Nach der Halbzeit konnten die Knights nur Phasenweise den Eindruck erwecken, dass Kampfgeist in ihnen steckte. “Nur Phasenweise im dritten und vierten Viertel haben meine Spieler wirklich gekämpft.” War sich auch Niebuhr dessen bewusst. So verloren die Knights auch das dritte Viertel und gingen mit einem Rückstand von 23 Punkten in den letzten Spielabschnitt (60:37). Hier konnten die Knights noch etwas am Ergebnis feilen, der Sieg aus Hamburger Sicht geriet jedoch nie in Gefahr und ist in der Höhe (leider) am heutigen Abend verdient. 69:55 lautete der Endstand einer Partie, aus der die Knights ihre Lehren ziehen müssen. Denn in zwei Wochen steht das nächste Heimspiel gegen den Ligaprimus aus Bremen an.

Justus Koch und die Ritter waren machtlos in Hamburg und verlieren deutlich

“Meine Mannschaft muss jetzt im Training zeigen, was in den Spielern steckt. In den nächsten Wochen wird sich die Spreu vom Weizen trennen – wer wirklich hart arbeiten möchte und wer nicht.” gibt Niebuhr seiner Mannschaft mit auf den weg. Als Lichtblick waren am vierten Spieltag einzig die Auswärtsfans zu nennen. Diese dominierten zumindest die Tribüne und feuerten ihre Ritter, egal bei welchem Stand, bedingungslos an. “Das ist wirklich ein großartiges Zeichen! Wir sind unseren Fans sehr dankbar darüber, dass sie uns so zahlreich unterstützen. Auch ihnen sind wir Wiedergutmachung schuldig!” findet Niebuhr noch einen positiven Aspekt am Auswärtsspiel.
 
Heide Knights:   Jonas Bebert (9 Punkte / keine Dreier), Konrad Burda (2/-), Justin Dennis (13/2), Jonas Homa, Daniel Klatt (2/-), Justus Koch (6/2), Tjark Lademacher (2/-), Rouven Lopez (12/2), Georgij Mutjev, Paul Packheiser (2/-), Tim Skoeries (2/-) und Jan-Lukas Villette (5/1)

 

Bezirksliga Süd mU10:   TuS Ebstorf vs. SV Hambühren I   40:92 und BG `89 Rotenburg/Scheeßel vs. TuS Ebstorf   18:72
Am Sonntag ging es für die Jüngsten des TuS Ebstorf zum ersten Turnier der Saison nach Rotenburg. Dort trafen sie auf Hambühren und Rotenburg. Im ersten Spiel gegen Hambühren zeigte sich schnell, dass Hambühren mit mehr Erfahrung am Ball agierte. Dies führte zur ersten Niederlage. Im zweiten Spiel gegen Rotenburg änderte sich die Situation stark. Ebstorf konnte viele schnelle Angriffe ergreifen. Besonders Tim Latzko zeigte große Präsenz auf dem Feld. Das Trainergespann Wenzel Wittersheim und Alina Villette zeigten sich sehr zufrieden: „Wir haben großen Einsatz gezeigt und können auf unseren Sieg sehr stolz sein.“

Die Mannschaft der U10 mit ihrer Trainerin Alina Villette

TuS Ebstorf:   Bjarne Drewes, Tim Latzko, Maximilian Fuchs, Hanna Voß und Emma Drewes

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login