Hier veröffentlichte Bilder könnt ihr Euch auf der folgenden Seite nochmals ansehen: BILDERGALERIEN
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL
Ab September 2018 gibt es eine neue Vereinskollektion. Für weitere Informationen bitte auf den Flyer rechts klicken!

Spielberichte WE 01/09/2018

dm Heide Basketball Cup

Der 01.09.2018 sollte den nächsten Schritt in der Vorbereitung für die Ebstorf Heide Knights sein. Gesponsort vom Drogerie-Markt dm, fand der erste dm Heide Basketball Cup statt. Eingeladen waren zwei erst-Regio-Teams aus Eimsbüttel (Hamburg) und Rendsburg (Schleswig Holstein), sowie die Bundeligareserve der Braunschweiger (zweite Regio).

 

Pünktlich um 14 Uhr begann das Turnier mit dem Tipp-Off zwischen den Braunschweigern und den Ebstorfern. Nachdem der letzte Test gegen die Oberliga-Mannschaft aus Hittfeld nicht gut lief, wollten die Knights zuhause eine steigende Leistungskurve präsentieren. So starteten die Knights gegen ein junges Braunschweiger Team engagiert. Neuzugang Paul Packheiser zeigte von Beginn an seine Qualitäten im Zug zum Korb und zog den Rest der ersten Fünf mit einer engagierten Leistung mit. 28:20 stand es nach dem ersten Viertel – Engagement war da, die Konzentration und Mentale Stärke, die Coach Niebuhr so oft forderte, war jedoch ausbaufähig. Zum zweiten Viertel brachte die Reserve frischen Wind in die Partie. Mit der physischen-schnellen Spielweise kamen die großen Braunschweiger Spieler nicht gut zurecht und warfen eine kleinere Aufstellung in die Partie, die in Folge dessen von Neuzugang zwei – Jonas Bebert – bestraft wurde. Der massige und filigrane Centerspieler aus Lüneburg war nicht zu stoppen und hatte einen großen Anteil an einem 18:0 Lauf der Hausherren. Highlight der ersten Halbzeit: Nach einem Steal im Spielaufbau schloss Kanadier Justin Dennis spektakulär per Dunking ab. 48:27 war der Spielstand zur Halbzeit. In der Halbzeitpause fand Niebuhr deutliche Worte: Die Führung sei ordentlich – jetzt heißt es den Vorsprung noch weiter auszubauen und nicht nachzulassen. Und das taten die Heidjer in Halbzeit zwei. Eine große Spielerrotation sorgte für viel Energie in der Verteidigung, die im Angriff in schnelle Punkte umgemünzt wurde. Auch im Halbfeld spiel zeigten die Knights schöne Spielzüge, spielten flott und uneigennützig und besiegten die Braunschweiger am Ende sehr deutlich mit 106:58. “Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass wir nicht nachgelassen haben. Wir haben zur Halbzeit mit 20 Punkten geführt und am Ende mit 50 Punkten gewonnen.”

In der zweiten Partie des Tages zeigten die Eimsbüttler schnell, dass sie die bessere Mannschaft auf dem Parkett waren. Auch weil die Rendsburger nicht mit vollem Kader anreisten. Der ETV um Neuzugang Tyseem Lyles zog nach der Halbzeit deutlich davon, so dass beide Coaches auch in dieser Partie vielen Ersatzspielern Minuten geben und ihre Starter schonen konnten. Endstand: 83:57 für den Eimsbüttler TV.

Das Spiel um Platz drei zwischen Braunschweig und Rendsburg war auch eine klare Angelegenheit. Leider verzeichneten die Braunschweiger einige Verletzungen im ersten Spiel und traten Ersatzgeschwächt an, die Rendsburger Starter, die gegen den starken ETV verhältnismäßig wenig spielten, machten von Beginn an kurzen Prozess mit den Braunschweigern, die auch mit einer Zonen-Verteidigung keine Lösung gegen die gut abgestimmten Nordmänner fanden.

Im Finale standen sich nun der ETV und die Lokalmatadoren aus Ebstorf gegenüber. Zu Beginn war es eine Partie auf Augenhöhe. Der ETV erwischte den besseren Start und zog mit vielen einfachen Fastbreak-Punkten schnell auf 12:5 davon. Ebstorf hielt jedoch dagegen: Vor allem das Duell von Justin Dennis und Tyseem Lyles war schön anzuschauen. Dennis war es auch, der das Spiel der Ebstorfer wie ein Dynamo ankurbelte. In vielen Plays zeigte er seine individuelle Klasse und punktete Facettenreich. Mit sechs Punkten Differenz ging es in die Viertelpause (18:23). Im zweiten Viertel schlichen sich im Ebstorfer Spiel dann viele Fehler ein, die der ETV gnadenlos ausnutzte. “Genau das was wir im ersten Spiel gut gemacht haben, hat uns im zweiten Spiel gefehlt: Wir haben nicht genug gegengehalten, wir wurden von unserem Gegner “outworked”.” Die Hamburger spielten schnell und erarbeiteten sich über einen großen Einsatzwillen viele zweite Chancen nach Offensiv-Rebounds. So kamen die Ritter immer weiter in Hintertreffen und guckten zur Halbzeit einem zweistelligen Rückstand hinterher. Phasenweise zeigten die Ebstorfer eine gute Leistung, und zeigten, dass sie mit guten Teams mithalten können, diese Funken im Ebstorfer Spiel kamen allerdings zu selten auf, ein Lauffeuer konnte nicht entfacht werden. So gewannen die Eimsbüttler am Ende verdient mit 85:57 und konnten den ersten Heide Pokal mit nach Hause nehmen.

Bitte hier klicken für weitere Bilder vom dm Heide Basketball Cup!

Rundum war es eine runde Veranstaltung, die von dem Tanzstudio Karin-Graf aus Uelzen und den ZUMBA-Divas aus Ebstorf abgerundet wurde. Auch Jörn Rückstein als DJ JORGE-Ersatz sorgte, wie die vielen ehrenamtlichen Helfer, für einen wirklich Runden, gut organisierten Basketball-Tag. An dieser Stelle geht unser Dank auch an das Kampfgericht, die einen Anschreib-Marathon abhielten, sowie die vielen Schiedsrichter. Zuletzt wollen wir uns bei dm-Uelzen für die Unterstützung dieses neuen Events bedanken.  Genesungswünsche gehen an alle Spieler raus, die sich in den Partien verletzten!

BBL Jugendpokal U12

Am Wochenende fand das erste Jugendpokalspiel der U12 Young Knights aus Ebstorf in Uelzen statt.

Das erste Spiel traten die Ebstorfer Spieler gegen die großgewachsenen Spieler vom SV Hambühren an. Gleich am Anfang setzten sich diese mit einem Stand von 43:29 zur Halbzeit ab. Die Hambührener überzeugten mit einem schnellen Spiel und vielen sicheren Würfen. Obwohl die Ebstorfer den Druck durch eine gute Verteidigungsarbeit zu kompensieren versuchten, gelang es ihnen nicht, einzelne Spieler zu kontrollieren. Zwar gelangen es den Young Knights dem Gegner zu folgen, aber am Ende mussten sie sich mit 55:88 geschlagen geben.

Das 2.te Spiel fand gegen die Uelzener Baskets statt. Zu Gute kam den Young Knights, dass sie sich schon warm gespielt hatten und auch wacher im Kopf waren. Jetzt wurde einen gute Defensearbeit geleistet und immer wieder konnten die Ebstorfer den Ball im Rebound erobern und somit Schnellangriffe auf den gegnerischen Korb starten. Viele Würfe wurden leider vergeben und oftmals fand der Ball nicht in den Korb. Aber die Uelzener konnten keine Paroli bieten. Somit stand es am Ende für die Young Knights 93:39.

Die Young Knights belegten damit den 2. Platz beim Jugendpokal der U12. Mit dem Start in die neue Saison waren alle zufrieden, aber es wartet noch ein wenig Arbeit auf die beiden Trainer Daniela Achilles und Tobias Katenkamp.

Für den TuS Ebstorf spielten: Tim Latzko, Sebastian Loose, Marten Grochowski, Timon Wendler, Felipe Villamar, Bjarne Drewes und Hanna Kelle.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights!

Login