Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Vorberichte WE 17/03/18

Die mU14 bestreitet das letzte Spiel der Young Knights in dieser Saison und gehen als klarer Favorit in die Partie. Auf einen langen Weg zum Auswärtsspiel nach Wusterhausen müssen sich die Heide Knights machen.

 

Qualifikationsrunde Ost mU14:   TuS Ebstorf – BG `89 Rotenburg/Scheeßel II   (Sa. – 14:00 Uhr – Sporthalle Fischerstraße)

Am Samstag treten die Young Knights ihr letztes Spiel in dieser Saison gegen Rotenburg/Scheeßel 2 an. Als Erstplatzierter sind die Ebstorfer gegen den Letztplazierten klarer Favorit und wollen mit einem deutlichen Sieg ihre ungeschlagene zweite Saisonhälfte beenden. „In dieser Woche haben die Jungs extra Einheiten mit dem Heide Knights Spieler Justin Dennis gemacht. Ziel des Spiels ist es, die gelernten Dinge am Samstag anzuwenden und mit vollem Einsatz das letzte Spiel zu gewinnen“, betont Coach Konrad Burda, der es kaum erwarten kann, die Young Knights spielen zu sehen.

Auf dem Weg zum erfolgreichen Korbleger – Rumen Winkelmann

 

1. Regionalliga Nord:   WSG Königs Wusterhausen – Ebstorf Heide Knights   (Sa. – 18:00 Uhr – Mehrzweckhalle “Paul-Dinter-Halle”)

Bevor es am nächsten Samstag gegen Stade in das letzte Heimspiel der Saison geht, müssen die Knights am Samstag eine der weitesten Auswärtsfahrten der Saison bestreiten. Sie sind zu Gast beim Tabellenneunten, den Red Dragons Königs Wusterhausen.

Das Hinspiel dürfte den Jungs um Coach Leo Niebuhr noch in guter Erinnerungen sein. Mit einer der besten Leistungen der Hinrunde konnte man das Spiel bis in die Schlussminuten offen halten. Am Ende verlor man aber unglücklich mit 66:73. Mut für diese Auswärtspartie machen aber vor allem die letzten Auftritte der Knights. Coach Niebuhr vor dem Spiel: “Wir müssen uns so präsentieren wie in den letzten Partien, da haben wir eine gute Leistung gezeigt. Wenn wir wie gegen Vechta oder Alba Teambasketball spielen, jeder seine ganze Energie reinsteckt und wir die Ballverluste abstellen, können wir gewinnen. Das ist unser Ziel. “Wir müssen vor allem in der Defensive die Rebounds kontrollieren. Da hat uns gegen Wusterhausen im Hinspiel unheimlich wehgetan. Sie spielen sehr physisch und arbeiten unglaublich hart unter dem Korb. Da müssen wir bereit sein.”

Niebuhr sieht den kommenden Gegner aber als besser bespielbar als z. B. ALBA Berlin. “Sie haben Probleme von draußen zu werfen. Da lag auch unser Fokus in der Trainingswoche. Wir haben hart an den Dingen gearbeitet, die wir vorhaben umzusetzen und wollen uns auch auswärts dafür belohnen. Gelingt der Auswärtscoup stehen für die Knights im Anschluss noch 2 harte Brocken auf dem Programm. Wenn nicht wann dann, lautet also das Motto, wenn es Samstagmittag in den Osten der Republik geht. Bis auf Hassan sind alle fit und waren sehr motiviert in den Trainingseinheiten.

Können die Youngster Jonas Homa (hier auf dem Weg zum Korb) und Jan-Lukas Villette (kurz vor der Einwechslung) an ihre guten Leistungen anknüpfen?

#Let’sGoknights

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login