Hier veröffentlichte Bilder könnt ihr Euch auf der folgenden Seite nochmals ansehen: BILDERGALERIEN
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die Ebstorfer Basketballer könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 03/02/18

Die mU18 hat den ersten Schritt für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft erfolgreich durch einen Sieg beim CVJM Hannover absolviert. Und auch die mU14 machte durch den Auswärtssieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Die Heide Knights mussten sich gegen den Favoriten klar geschlagen geben.

 

Landesliga Ost mU18:   CVJM Hannover – TuS Ebstorf   52:85

Mit nur 6 Spielern machte sich die  männliche u18 des TuS Ebstorf auf den Weg nach Hannover. Die Mannschaft aus der Heide ging dennoch als klarer Favorit in die Partie, da die Gegner bis dahin sieglos auf dem letzten Tabellenplatz standen. Die Mannschaft des TuS Ebstorf hatte in dem ersten Viertel Schwierigkeiten bei der Ausführung der Spielsysteme, zur Halbzeit führten die Young Knights aber bereits mit zehn Punkten Vorsprung. Durch ein grandioses 3. Viertel (22:4) wurde der Sieg dann aber bereits vorzeitig gesichert. In den letzten 10 Minuten wurde die Führung verwaltet und die erschöpften Spieler geschont. So wurde das Spiel deutlich gewonnen.

Jonas Homa geht zum Korb und Enno Thomson erwartet den Rebound

TuS Ebstorf:   Jonas Homa (47 Punkte/6 Dreier), Jan Lukas Villette (21/-), Andreas Wendler (9/3), Sven Katenkamp (2/-), Enno Thomsen (2/-), Daniel Bischoff (4/-)

 

1. Regionalliga Nord:   BG Aschersleben Tigers – Ebstorf Heide Knights 101:70

Zu einer schwierigen Auswärtspartie fuhren die Heide Knights am Samstag. Zu Gast waren die Ritter bei den Tigern aus Aschersleben. Schon ohne Personalknappheit wäre es eine harte Aufgabe beim Tabellendritten Punkte zu sammeln: Mit sechs fehlenden Rotationsspielern war diese Aufgabe scheinbar ein Ding der Unmöglichkeit. “Mit acht Leuten, Henrik und Daniel halfen aus der zweiten Herren aus, war das eine wirklich harte Partie.” reflektierte auch Niebuhr nach dem Spiel.

Der Unterschied in der Tiefe und auch der Qualität zeigte sich direkt im ersten Viertel. Die Tigers zeigten schönen Teambasketball und drückten das Gaspedal durch: 29:15 der Zwischenstand nach 10 Minuten. Doch die Knights berappelten sich etwas und konnten Fehlerquellen abstellen, sodass das zweite Viertel etwas ausgeglichener gestaltet werden konnte. Vor allem Burda, der trotz Krankheit alles gab, hielt die Knights mit 14 Punkten in der ersten Halbzeit über Wasser. 62:43 war so der Stand zur Halbzeit. Vor allem die 62 zugelassenen Punkte waren jedoch zu viel.

Zum dritten Viertel bemühten sich die Knights sehr, der Korb schien allerdings wie vernagelt. Nur 10 Punkte erzielten die tapferen Ritter und mussten mit einem 31 Punkte Rückstand die letzten 10 Minuten antreten (84:53). “Wirklich ärgerlich ist es, dass wir uns selber das Leben schwer machen. Wir haben wieder zu viele Turnover und einfache Fehler in der Verteidigung gemacht.” war Niebuhr kritisch. Aufmunternd war dann noch das letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten wurden noch einmal alle Kraftreserven aktiviert. Auf 91:68 konnten die ersatzgeschwächten Ritter knapp drei Minuten vor Spielende durch Justin Dennis verkürzen, ehe dann auch die letzte Kraft schwand und die Tigers noch einmal einen Lauf zum 101:71 Endstand hinlegen konnten.

“So ein deutliches Ergebnis hat natürlich immer einen bitteren Beigeschmack.” war Niebuhr doch etwas enttäuscht. “Nichts desto trotz muss ich meinen Spielern ein Kompliment aussprechen. Teilweise haben wir eine gute Offense gezeigt, ich hoffe, wir nehmen viel mit! Jetzt haben wir erstmal Spielpause, wir können uns auskurieren und dann nach dem Wochenende wieder angreifen.”, ist der Spielertrainer trotz der Niederlage guter Dinge für die Zukunft.

Leo Niebuhr konnte sich unter dem Korb öfter durchsetzen

Heide Knights:    Hassan Salim (8 Punkte/2 Dreier), Hendrik Remmel, Konrad Burda (16/3), Daniel Klatt (3/-), Justin Dennis (17/1), Benjamin Bormann (2/-), Leo Niebuhr (21/-) und Tim Skoeries (3/1)

 

Qualifikationsrunde Ost mU14:   TuS Huchting I – TuS Ebstorf   52:96

Am Sonntag traten die Ebstorfer zu ihrer ersten Partie in der Qualifikationsrunde an. Zu Gast waren die Young Knights bei dem ersten der Staffel West, dem TuS Huchting. Die Huchtinger spielten mit vielen U12 Spielern, weshalb es etwas leichter für die Gäste war. Das erste Viertel gewannen die Ebstorfer mit 16:21. Im zweiten Viertel gelang es den Heidjern immer besser Huchtings Nummer 13, Finn Meyer, in den Griff zu bekommen, sodass bei einem Stand von 22:46 die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten Halbzeit spielten die Youngster ihren Stiefel weiter runter und gewannen, nach einem 33:76 Vorsprung vor dem letzten Spielabschnitt, verdient mit 52:96. Coach Konrad Burda, der die U14 das erste Mal coachte war zufrieden mit der Leistung: “Das war eine wirklich gute Teamleistung in der Offense, aber vor allem in der Defense.”

Titus von Meltzing bei einen seiner erfolgreichen Würfe

TuS Ebstorf:   Tom Burmester (13 Punkte/- Dreier), Jonas Hünecke (19/-), Rumen Winkelmann (6/-), Thorben Homa (11/1), Titus von Meltzing (31/2) und Ümit Temizbas (16)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights!

Login