Hier veröffentlichte Bilder könnt ihr Euch auf der folgenden Seite nochmals ansehen: BILDERGALERIEN
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL
Bitte vormerken: vom 12.07. – 15.07.18 findet in Ebstorf ein SPORT-FITNESS-CAMP statt. Weitere Informationen folgen!

Spielberichte WE 27/01/18

Die wU18 der Ebstorfer hat das Derby gegen Uelzen klar für sich entschieden. Die Herren II siegen auswärts trotz eines ersatzgeschwächten Spielerkaders. Bei den übrigen Spielen mussten sich die Young Knights leider geschlagen geben. Gegen den 4-platzierten der Liga mussten die Heide Knights die erwartete Niederlage einstecken.

 

Bezirksliga Ost mU12:   BG Bierden-Bassen-Achim – TuS Ebstorf   68:58

Das Spiel der beiden Mannschaften war auf Augenhöhe, so stand es nach dem 1. Viertel 17:17 und zur Halbzeit 30:29 für die Ebstorfer. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Gegner immer wieder leicht ab, zu dem häuften sich die einige Entscheidungen bei den Schiedsrichtern gegen Ebstorf, so dass am Ende 3 Spieler mit 5 Fouls auf die Bank mussten. Trotz guter Leistung musste sich die Young Knights somit am Ende geschlagen geben.

 

Bezirksliga wU18:   TuS Ebstorf a. K. – Uelzen Baskets   61:29

Am Samstag kam es zum Derby zwischen der weiblichen U18 des TuS Ebstorf und den Uelzen Baskets. Die Ebstorferinnen waren von Anfang an hellwach und bereits zur Halbzeit führten die Mädchen des TuS Ebstorf mit 35:14. Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Ebstorferinnen die Anweisungen der Trainerin gut um und gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Alle Spielerinnen aus Ebstorf konnten Punkte erzielen.

Frederike Spindler kann sich durchsetzen, da hilft auch kein Strecken der Uelzen Baskets mehr

TuS Ebstorf:   Viktoria Haufe (4 Punkte), Martje Helbing (8), Katharina Homp (12), Jessica Hubrich (2), Johanna Neuwirth (9), Tessa Semmler (10), Frederike Spindler (2), Alina Villette (10) und Tessa von Meltzing (4)

 

Landesliga Ost mU18:   TK Hannover – TuS Ebstorf

Das Auswärtsspiel der mU18 gegen TK Hannover wurde auf den 08.02.2018 (19:15 Uhr) verlegt.

 

Bezirksoberliga Herren:   BSG Bremerhaven III – TuS Ebstorf II   55:60

Nur mit 7 Spielern reisten die 2. Herren am Samstag nach Bremerhaven, obwohl sie gewinnen mussten, um sich vor dem Abstieg zu retten. Zu Beginn der Partie legten die Ebstorfer ein schnelles Spiel auf und fanden so rasch zu einfachen Punkten. Die Verteidigung der Ebstorfer stoppte die Bremerhavener oft und brachte den Ball schnell nach vorne, so dass das erste Viertel mit 17:10 für Ebstorf abgepfiffen wurde. Danach kamen die Ebstorfer ins Stocken. Als die Gastgeber dann die Führung erreichten, beruhigte Coach Wenzel Wittersheim seine Mannschaft in einer Auszeit. Danach ging es für die “Young Knights” wieder bergauf. Zur Halbzeit lagen sie noch zurück (27:28).

Nach der Pause kamen die Gäste wieder in ihre Routine: In der Verteidigung schnell, klug und ohne Foul arbeiten und im Angriff die vollen 24 Sekunden ausnutzen und dabei den besten Abschluss suchen. Besonders hervorzuheben waren die vielen Assists von Daniel Klatt und Frederik Homa, die es den Ebstorfern unterm Korb ermöglichten, 1 gegen 0 abzuschließen. Das dritte Viertel endete 37:46. Den Ebstorfern war es nun wichtig, nicht die Kontrolle zu verlieren. Die letzten Minuten wollten die Bremerhavener dennoch nutzen um möglichst noch einen Sieg zu holen. Mit einer Ganz-Feld-Verteidigung und am Ende auch Stop-the-clock Spielzügen versuchten sie, Ballgewinne und Punkte zu holen. Hier zeigten sich die Ebstorfer psychisch stark und ließen sich nicht vom Druck beengen. Das ermöglichte den Auswärtssieg von 60:55. Ebstorfs Spielertrainer Wenzel Wittersheim zeigt sich mehr als zufrieden: “Diesen Sieg werden wir noch lange in Erinnerung behalten. Jeder Spieler hat abgeliefert und sein Bestes gegeben. Trotz der vielen Spielerausfälle und starken Gegenspielern haben wir ruhig, klug und einfach guten Basketball gespielt!”

Frederik Homa zeigte eine tolle Leistung, wie die gesamte Mannschaft

 

1. Regionalliga Nord:   Ebstorf Heide Knights – BBC Rendsburg Twisters   60:82

Die Stimmung war Klasse, Einzelspieler zeigten tolle Leistungen und dennoch mussten die Knights am Ende den Gästen aus Rendsburg zum Sieg gratulieren.

Von Anfang an: Rendsburg erwischte den besseren Start. Vor allem in der Defense waren die Gäste stark. Mit ihrer Größe konnten sie Niebuhr unter dem Korb Paroli bieten und gleichzeitig viel Druck auf die Außenspieler ausüben. Die Heidjer fanden so schwer ins Spiel und gaben das erste Viertel deutlich mit 10:20 ab. Im zweiten Viertel besannen sich die Ritter dann darauf, was Niebuhr vor dem Spiel predigte: Tolle Passstafetten sorgten für gute Würfe und Abschlüsse, sodass die Ritter zu Halbzeit die Differenz verwalten fast konnten (29:40).

Ärgerlich waren vor allem die häufigen Aussetzer in der Defense: “Teilweise haben wir oft zu einfache Punkte kassiert.”, war Niebuhr noch nicht so einverstanden, mit der Leistung seiner Mannschaft. Im dritten Viertel dann die überraschende Kehrtwende: Sonst als Schreckviertel der Ebstorfer verschrien, lieferten die Knights hier richtig ab! “So müssen wir häufiger spielen. Im Dritten Viertel haben wir viel Leidenschaft reingebracht.” Gemeinsam wurde unter dem Brett gearbeitet, und schneller nach vorne gespielt. Hier trafen die Knights fast immer die richtigen Entscheidungen. Zwei Dreier in Folge von Justin Dennis verkürzten 15 Minuten vor Spielende auf vier Punkte (42:46), die Halle stand Kopf! Rendsburg taumelte nach diesen überraschenden Treffern, fiel aber nicht und kam umso stärker zurück. Trotz großer Bemühungen schafften es die Ritter nicht in den letzten 15 Minuten weiter dran zu bleiben. Zu häufig schlichen sich zudem einfache Fehler bei den Knights ein. In der Defense kamen die Außenspieler teilweise zu einfach zum Korb, auch die Bretter wurden von den großen Rendsburger Brettspielern dominiert – der Heimmannschaft schwanden die Kräfte.

So verloren die Knights ihr zweites Heimspiel im neuen Jahr am Ende mit 60:82. “Das deutliche Ergebnis war allerdings auch der Tatsache geschuldet, dass ich allen Spielern viel Spielpraxis geben wollte.” So das Resümee von Coach Niebuhr. “Nichts desto trotz waren wir dicht dran. Man darf nicht vergessen, dass Rendsburg ein Top 5 Team der Liga ist, dafür war das schon ganz ordentlich.” Ein spezielles Lob bekam dann noch Andreas Wendler: “Andreas hat heute eine überragende Leistung an beiden Enden des Feldes gezeigt. Wirklich sagenhaft! Ich hoffe, dass er diese Formsteigerung so halten kann.”

Andreas Wendler erwischte einen “Sahnetag” und konnte sich des Öfteren gegen die Größen behaupten

Heide Knights:   Hassan Salim (2 Punkte/- Dreier), Hendrik Remmel, Andreas Wendler (14/3), Rouven Lopez, Konrad Burda (6/2), Carsten Bieler (2/-), Justin Dennis (20/4), Andreas Willing (7/-), Frithjof Dueholm (3/1), Benjamin Bormann, Leo Niebuhr (6/-) und Tim Skoeries

 

Landesliga Ost mU16:   VfL Stade – TuS Ebstorf   103:19

An Sonntag traf die Ebstorfer U16 an ihrem vorletzten Spiel auf den VfL Stade. Man merkte schon nach dem ersten Viertel, dass die Stader den Ebstorfern körperlich stark überlegen waren, so war auch das Ergebnis des ersten Viertel keine Überraschung (23:3). Diese Überlegenheit zeigte sich auch zur Halbzeit – Ergebnis 47:6. Die stark ersatzgeschwächten Young Knights versuchten die im Training gelernten Spielzüge umzusetzen, dennoch waren die großen Stader die klar bessere Mannschaft.

TuS Ebstorf:   Felix Danielzik (2 Punkte), Patrick Fuchs (2), Florian Hagjoviq, Jonas Hünecke, Titus von Meltzing (8), Andreas Wendler (4) und Rumen Winkelmann (3)

 

Bezirksliga wU18:   TSV Lamstedt – TuS Ebstorf a. K.   48:43

Nach dem erfolgreichen Derby am Samstag ging es für die Mädchen des TuS Ebstorf am Sonntag zum TSV Lamstedt. Ebstorf startete konzentriert ins Spiel und konnte die heraus gespielte Führung halten. Mit einem Stand von 19:27 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte des Spiels konnten die Lamstedterinnen den Ebstorferinnen die Führung abnehmen und das Spiel für sich entscheiden. Trainerin Christine Semmler gab sich trotz Niederlage mit allen Spielerinnen sehr zufrieden und lobte sie für ihr gutes Spiel und ihren Kampfgeist.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights!

Login