Die HYGIENE-KONZEPTE für die TEAMS der EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier herunterladen: HYGIENEKONZEPTE
Der Förderverein hat sich auf SMILE.AMAZON.DE registriert und hofft auf Eure Unterstützung (siehe auch rechten Infokasten)!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielbericht NBV-Pokal 2017 vom 06/05/17

Nicht nur Elstern scheinen Silber zu mögen, auch die Knights „sicherten“ sich am Samstag ihr zweites Silber in dieser Saison. Im NBV-Pokal war nach großem Kampf nur der zweite Platz drin. Von Anfang an:

Halbfinalspiel:   Ebstorf Heide Knights vs. Bürgerfelder TB

Die BTB Royals kamen noch ersatzgeschwächter als die Knights. Der Absteiger aus der Regionalliga West erlebte eine wahre Seuchensaison, mehrere Spieler fielen langzeitverletzt aus. So trat die Mannschaft aus dem Oldenburger Raum nur mit fünf Spielern an. Der Favorit waren klar, die Ebstorf Knights, die dies nach 10 Minuten und einem 30:11 Zwischenstand klar stellten.

Der Rest der Partie war eher das Ausspielen der Zeit. Spielertrainer Leo Niebuhr gab allen Spielern Zeit, ihr Können zu zeigen und schonte die ersatzgeschwächten Starter der Knights für das Finale (Andreas Wendler, Christian Hellbrügge und Benjamin Bormann fehlten). Am Ende stand ein 102:65 Sieg auf der Habenseite.

Im Anschluss studierten die Ritter das Halbfinale zwischen Neustadt und Braunschweig, welches die Heimmannschaft für sich entschied.

Finalspiel:   Ebstorf Heide Knights vs. SG Braunschweig

Gestärkt und ausgeruht ging es leicht verzögert um 18:15 mit dem Finale los. Die Mannschaft aus Braunschweig legte los wie die Feuerwehr, gab die Marschroute vor und konnte dem Spiel von Minute eins an den Stempel aufdrücken.

Doch auch die Knights zeigten, dass sie nicht umsonst zweiter in der Regionalliga Nord wurden. Nach dem anfänglichen Braunschweiger Lauf waren auch die Knights im Spiel angekommen. Sie konnten die negative Differenz halten und lagen zur Halbzeit mit 13 Zählern im Hintertreffen.

Im dritten Viertel waren es dann die Ritter, die den Ton angaben. In der Verteidigung agierte man mehr als Team, im Angriff funktionierte das Zusammenspiel von Groß auf Klein immer besser.

Hassan Salim, der fast durchspielte, verdiente sich Bestnoten, ging etliche Male zu Boden und wurde von den Braunschweigern sehr physisch bearbeitet, stand jedoch immer wieder auf und belebte das Spiel der Ritter. 53:52 aus Braunschweiger Sicht: Alles war wieder offen.

Im letzten Spielabschnitt gingen die Knights erstmals in Führung, der Pokal war zum Greifen nahe, doch der Korb plötzlich wie vernagelt. Unkonzentriertheit und eine schlechte Wurfausbeute hielten die Ritter 5 lange Minuten ohne Korberfolg, Braunschweig setzte sich wieder ab. Als Chris Thompson und Fritjof Dueholm wegen fünf Fouls zwangsweise auf der Bank Platz nehmen mussten, war das Spiel vorbei.

Ein letztes Aufbäumen der Ebstorfer konnte die Heimmannschaft abwehren, war sehr sicher an der Freiwurflinie und gewann ein spannendes Finalspiel mit 83:70.

Ein Dank geht an den NBV und die SG Braunschweig für ein gut organisiertes Turnier! Im nächsten Jahr wollen wir wieder angreifen und uns diesmal die Goldmedaille holen.

NBV-Pokal 2017: Zweiter Platz für die Spieler der Ebstorf Heide Knights

Die Halbfinal- und Finalspiele nochmals in der Übersicht:

12:00 Uhr 1. Halbfinalspiel vs. 102 : 65
14:00 Uhr 2. Halbfinalspiel vs. 73 : 83
18:15 Uhr Finalspiel vs. 70 : 83

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login