Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

Spielberichte WE 14/01/17

Was für ein Samstag – der „Ebstorf-Samstag“. Die U16 machte den Anfang vom Spielwochenende und gewann deutlich. Die Ebstorfer Heide Knights und 2. Herren gewinnen auswärts mit glänzenden Ergebnissen. Die U14 gerät beim Landesligaspiel in Göttingen unter die Räder. Die wU17 verliert das Spitzenspiel gegen stark defensiv eingestellte Lamstedterinnen.

 
2. Regionalliga Nord:   TS Einfeld – Ebstorf Heide Knights   66:79

Am Samstag mussten sich die Ritter bei schwierigen Wetterverhältnissen auf den Weg in den hohen Norden zur TS Einfeld begebend. Das Spiel stand anfangs unter keinem guten Stern, kamen vier Knightspieler erst kurz vor Spielbeginn an, unter anderem Chris Thompson und Andreas Wendler. So starteten die Ritter dann auch in das Spiel. Die Anfangsminuten wirkten sehr behäbig, gleich in den ersten 8 Spielminuten konnte auf Seiten der Einfelder Smyrek leicht 8 seiner später 31 Punkte erzielen.

„Manchmal machen wir uns das Leben selber schwer.“, zeigte sich auch Spielertrainer Leo Niebuhr unzufrieden. „Ich möchte nicht, dass wir uns ausruhen und dem Gegner anpassen, sondern unser eigenes Spiel spielen.“ Das fanden die Knights vor allem nicht im Aufbauspiel, auch weil Einfeld clever immer zwischen Mann- und Zonenverteidigung wechselte. Als Coach Leo aber einen Fehlwurf per “Putback Dunking” in den Korb hämmerte, wachten die Knights auf. So konnte man trotzdem mit 15:16 aus Ebstorfer Sicht ins neue Viertel starten. Je länger das Spiel lief, desto mehr Zugriff bekamen die Heide Knights dann aber doch. Durch eine bessere und härtere Verteidigung konnten einige Ballgewinne erzielt werden, die durch Schnellangriffe in leichte Punkte umgemünzt wurden. Ab der 16 Minute bis zum Halbzeitpfiff spielte Ebstorf nun abgezockt und konnte einen 13:2 Lauf einfahren, der auch für die komfortable Halbzeitführung sorgte – 30:43.

Nach der Halbzeit zeigte sich das gleiche Spiel. Die Knights spielten solide, ließen die Einfelder nicht an sich heran kommen. Als diese sich dann aber wieder ran pirschten und 6 Punkte in Folge erzielten, war es Hassan Salim, der mit einem frechen Ballgewinn nach einem Einfelder Einwurf und 2 Dreiern hintereinander den alten Abstand wiederherstellte. Im letzten Viertel spielte man das Spiel dann gekonnt runter, nahm pro Angriff viel Zeit von der Uhr und konnte letztendlich ein ungefährdeten 79:66 Sieg einfahren. „Grundsätzlich war das eine solide Leistung.“, dennoch gäbe es viel zu verbessern, bemerkt Niebuhr kritisch: „Wir müssen mannschaftsdienlicher Spielen. Da spielt es keine Rolle wer die Punkte macht: Wenn wir gewonnen haben ist jeder glücklich. Jeder sollte nachdenken, wie er dem Team helfen kann!“ Jetzt heißt es in der kommenden Woche mit vollem Fokus trainieren, denn am Samstag wartet mit der BG Hamburg-West ein echter Brocken. „Jetzt kommt eine Top-Mannschaft nächste Woche. Da müssen wir definitiv härter und aggressiver Verteidigen und im Angriff den Ball schneller laufen lassen. Für BG-West müssen wir uns steigern.“

Hassan Salim zusammen mit Leo Niebuhr – kurbelten das Ebstorfer Spiel an
Ebstorf Heide Knights: Bormann (7/1 Dreier), Burda (4), Dueholm (3), Hellbrügge, Homa, Lopez (9/1), Niebuhr (20), Salim (17/3), Thompson (14), Wendler (3/1), Willing (2)

 
Bezirksliga Süd U 16:   TuS Ebstorf – BG’89 Rotenburg/Scheeßel II   72:25

Nach zähem Spielbeginn kam die Ebstorfer Mannschaft mehr und mehr ins Rollen. Besonders die Abstimmung in der Defence, aber auch in der Offence stimmte nicht. Durch viele Fehlpässe stockte das Spiel zunächst und die Rotenburger kamen immer wieder zu Punktgewinnen. Halbzeitstand: 31:18. In der 2. Halbzeit wurde noch mehr aufs Tempo gedrückt und in der Defence nur noch wenig zugelassen (4. Viertel / 18:2 – 2 Punkte für die Gäste). Zu allem Übel verletzte sich auch noch ein Spieler, sodass die Verletztenliste wieder länger wurde.

TuS Trainer Frederik Homa: „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht und einfache Bälle verschenkt. Dadurch kam der Gegner immer wieder zu Korberfolgen. Erst in der 2. Halbzeit haben wir besser ins Spiel gefunden und die individuellen Fehler minimiert.“

Daniel Bischoff überspringt alle und punktet mit einem „Heber“

TuS Ebstorf:   Daniel Bischoff (20), Florian Hagjoviq (17), Gabriel Hubrich (13), Enno Thomsen (10), Andreas Wendler (8), Fuad Hagjoviq (2), Thorben Homa (2), Felix Danielzik

 
Bezirksliga Süd Herren:   BSG Südheide II – TuS Ebstorf II   47:85

Die Ebstorfer Mannschaft ließ nichts anbrennen. Von Beginn an dominierte der TuS das Geschehen und legte frühzeitig den Grundstein für den Auswärtserfolg (10. Min / 9:25). Doch nach und nach kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel, ohne aber den Spielstand drehen zu können. Bereits routiniert und clever brachten die Ebstorfer den Erfolg über die Ziellinie. Interimscoach Wenzel Wittersheim war vom Spiel mehr als zufrieden: Wir haben von Beginn an das Heft in die Hand genommen und das Spiel bestimmt, ohne dass die Gastgeber Zugriff aufs Spiel bekamen – eine klasse Leistung.“

Daniel Klatt (Nr. 11) und Tobias Katenkamp (Nr. 4) steuerten 55 Punte bei
TuS Ebstorf:   Tobias Katenkamp (28), Daniel Klatt (27), Frederik Homa (12), Jan Lukas Villette (11), Jan Alms (3), Luca Lange (2), Fuad Salim (2)
 
Landesliga Ost U14:   ASC Göttingen – TuS Ebstorf   90:26

Die Ebstorfer Mannschaft konnte nur in den ersten Spielminuten mithalten, doch dann spielten die Gastgeber ihre körperliche und spielerische Überlegenheit aus. Halbzeitstand: 42:12.

Auch in der 2. Spielhälfte gab es für die tapfer kämpfenden Ebstorfer keine Möglichkeiten den Spielstand zu verkürzen. Ganz im Gegenteil – bei mehreren Aktionen schien der Korb wie vernagelt. TuS Trainer Hassan Salim resümierte: „Die Weihnachtsferien haben uns einen Strich durch das Training gemacht – wir konnten einfach taktisch nicht dagegenhalten, auch wenn wir insgesamt unterlegen waren. So fehlten einige Spielzüge, die das Ergebnis hätten anders aussehen lassen.“

TuS Ebstorf:   Florian Hagjoviq (10), Tom Burmester (6), Andreas Wendler (4), Ümit Temizbas (4), Titus von Meltzing (2), Max Weghenkel, Felix Danielzik, Patrick Fuchs

 
Bezirksliga wU17:   TuS Ebstorf – TSV Lamstedt   24:33

Die Gastgeber haben taktisch klug agiert und damit das Spitzenspiel für sich entschieden. Von Beginn an spielten die Lamstedterinnen eine Zonenverteidigung mit der die Ebstorfer Mannschaft über das ganze Spiel nicht zurecht kam. So fielen auch nur wenige Körbe. Halbzeitstand: 7:13.

Auch in der 2. Spielhälfte das gleiche Bild – die Gäste standen in ihrer Zone, wo es für die Ebstorferinnen kein Durchkommen gab.

Ebstorfs Trainergespann Wenzel Wittersheim und Jan Lukas Villette: „Wir haben taktisch kein Mittel gefunden, um durch die Defence zu kommen. Auch Würfe von außen waren kein probates Mittel, da die Trefferquote eher gering ausfiel.“

Jump – Spielbeginn – die Spieleröffnung gewann Ebstorf (rote Trikots)

TuS Ebstorf:   Alina Villette (6), Johanna Neuwirth (5), Aenne Knobling (5), Martje Helbing (4), Jessica Hubrich (2), Katharina Homp (2), Aliza Burmester, Tessa von Meltzing

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login