Die HYGIENE-KONZEPTE für die TEAMS der EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier herunterladen: HYGIENEKONZEPTE
Der Förderverein hat sich auf SMILE.AMAZON.DE registriert und hofft auf Eure Unterstützung (siehe auch rechten Infokasten)!
Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL
Das erste Heimspiel der Ebstorf Heide Knights am 03.10.2010 ist auf den 31.10.2020 verlegt worden!

Spielberichte WE 10/12/16

Die Knights verlieren in Kiel. Die 2. Herren gewinnen auch das zweite Spiel kurz nacheinander gegen Walsrode. Die U16 fährt in Bad Bevensen einen Kantersieg ein. Auch die wU15 gewinnt dreistellig beim Auswärtsspiel in Uelzen!

 

2. Regionalliga Nord:   Kieler TB – Ebstorf Heide Knights   87 : 77

Die Knights finden momentan einfach nicht in die Spur. “Heute war ein rabenschwarzer Tag. Vor allem auf die erste Halbzeit bezogen! Meine Mannschaft ist nicht das Team, das aufgibt. Wir werden schauen, was unsere Fehler sind und stärker aus diesem Spiel gehen.”, so Coach Niebuhr. Diese Stärke zeigten die Knights vor allem in der zweiten Halbzeit.

Doch von Beginn an: Die Knights nahmen Änderungen an ihrer Startformation vor, der 16 jährige Jan Lukas wurde für seinen Einsatz in den letzten Trainingswochen belohnt und durfte von Beginn an starten. Trotz tollem Einsatz des Youngsters verschliefen die Heide Knights die erste Halbzeit komplett. “Wir sind einfach zu unkonzentriert aufgetreten, vor allem in der Defense stimmten die Abstimmungen nicht.” resümierte der junge Ritter.

Bei einem 55:32 Halbzeit ließen die Knights ihre Köpfe nicht hängen, ganz im Gegenteil! Eine enthusiastische Ansprache in der Kabine vom Coach Niebuhr und Benjamin Bormann motivierte die Heidjer, die von nun an mit mehr Biss spielten. Während die Knights die ersten beiden Viertel verloren, gewannen sie die zumindest beide in der zweiten Halbzeit. Hier spielten die Ebstorfer im Soll, provozierten einige Ballverluste aus denen einfache Körbe erzielt werden konnten. “Ich bin froh darüber, dass wir Charakter bewiesen haben, gekämpft haben!” freute sich Niebuhr zumindest über den Einsatz in der zweiten Halbzeit. Dieser Kampf brachte die Knights auf zehn Punkte heran. “Wenn es nicht so gut läuft, muss man mit Leidenschaft spielen, mit Kampf, alles geben! Wenn wir so in die nächsten Spiele gehen, wird der Rest von selbst kommen!” zeigt sich Niebuhr zuversichtlich. Bei 13 verbleibenden Minuten und einem 13 Punkte Rückstand gaben wieder die Schiedsrichter den Heide Knights einen Dämpfer. Diesmal wurde dem überzeigenden Bormann ein unsportliches Foul bei einem Blockversuch angehängt. Von diesem erholten sich die Knights schwer, kamen noch einmal auf wenige Punkte heran, was am Ende jedoch nicht reichte. Der Kieler TB spielte die Führung gekonnt aus, und wusste sich mit einem 87:77 Endstand zufrieden zu stellen, ein Ergebnis was den Knights gar nicht schmeckt.

Justus Koch setzt sich hier gegen zwei Gegenspieler durch und punktet

 

Bezirksliga Süd Herren:   TV Jahn Walsrode – TuS Ebstorf II   64 : 80

Das war eine gelungene Überraschung. Mit großen Personalsorgen fuhr die Ebstorfer Mannschaft nach Walsrode und legte gleich nach Spielbeginn einen furiosen Start hin (10. Min / 14:23 für den TuS). Dieser Schwung setzte sich fort und bereits zur Halbzeit wurde ein sicherer Vorsprung von 25:36 herausgespielt.

In der 2. Spielhälfte behielt der TuS die Oberhand und spielte fast schon routiniert das Spiel zu Ende. Die Gastgeber bekamen keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Ein großer Wehrmutstropfen war, dass sich zum Ende der 1. Halbzeit Wenzel Wittersheim schwer verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte.

Ebstorfs Interimsspielertrainer Tobias Katenkamp: „Wir haben als Mannschaft ohne Fehl und Tadel agiert. Es klappte einfach alles und jeder hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Die Verletzung mit Wenzel hat uns natürlich beeindruckt. Gerade im Schlussviertel hat dann auch die Kraft nachgelassen.“

Spielertrainer Tobias Katenkamp (Nr. 4) im Vollsprint zum gegnerischen Korb

TuS Ebstorf (Punkte/3er):   Tobias Katenkamp (26/1), Wolf Biemann (8), Luca Lange, Lucas Vergin (6), Jonas Homa (13/2), Frederik Homa (21/1), Wenzel Wittersheim (6), Max Biel

 

Bezirksliga Süd U16:   MTV Bad Bevensen a. K. – TuS Ebstorf   29 : 126

Die Ebstorfer Mannschaft war deutlich überlegen – egal ob in der Defensive oder in Offensive. Nach Balleroberung wurde der direkte Weg zum gegnerischen Korb gesucht. Dabei sprangen viele sehenswerte Spielzüge heraus, die dann mit zahlreichen Korbtreffern abgeschlossen wurden. Bereits der Halbzeitstand von 9:53 war überdeutlich.

In der 2. Spielhälfte das gleiche Bild – die Gastgeber versuchten ihrerseits Punkte zu erzielen, wobei viele Rebounds sich Ebstorfer Spieler holten und dann mit schnellen Gegenstößen weitere Körbe erzielten. TuS Trainer Frederik Homa war mit dem Spiel sehr zufrieden: „Wir haben an die Leistung der letzten Spiele angeknüpft und uns in Teilbereichen sogar noch gesteigert. Diese Steigerung wollen wir auch in den kommenden Spielen so mitnehmen.“

Spielbeginn – Jump durch Fuad Hagjoviq (weiß) gewonnen

Weitere Fotos vom Spiel der U16:   Bitte hier klicken!

TuS Ebstorf:   Andreas Wendler (4), Sven Katenkamp (43), Felix Danielzik (5), Enno Thomsen (16), Fuad Hagjoviq (38), Florian Hagjoviq (20)

 

Bezirksliga Süd U15w:   Uelzen Baskets – TuS Ebstorf   10 : 102

Die Ebstorfer Mannschaft bestimmte nach Spielbeginn den Rhythmus und ging deutlich in Führung (10. Min / 20:2). Besonders die trainierten Spielzüge griffen und die Mannschaft belohnte sich selber mit vielen Korbtreffern. Bereits zur Halbzeit wurde ein klarer Vorsprung herausgespielt. Beim Stande von 48:6 für den TuS wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Spielhälfte nutzte die Ebstorfer Mannschaft konsequent ihre spielerische Überlegenheit und punktete weiter. Alle Mannschaftsteile – insbesondere die Defensive – spielten hoch konzentriert, sodass nur noch ein Korbtreffer der Gastgeber zugelassen wurde. Nach dem Schlusspfiff stand ein deutlicher Sieg für die Ebstorfer Mannschaft zu Buche. Ebstorfs Trainergespann Wenzel Wittersheim und Jan Lukas Villette waren mit dem Spiel hoch zufrieden: „Wir haben heute alles zu 100 Prozent gezeigt, was wir auch trainiert hatten. Die Mannschaft hat spielerisch überzeugt und hervorragend gegen den Ball gearbeitet. Insgesamt eine deutliche Steigerung in dieser Saison.“

Alina Villette machte ein ganz starkes Spiel – dribbelt hier an ihrer Gegnerin vorbei

TuS Ebstorf:   Alina Villette (36), Tessa Semmler (20), Aenne Knobling (16), Line Lübbering (12), Katharina Homp (8), Aliza Burmester (6), Tessa von Meltzing (4), Fiola Hagjoviq, Marie Cassier, Lilly Niebuhr.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Team Ebstorf Knights

Login