Die Berichte aus der Allgemeinen Zeitung über die EBSTORF KNIGHTS könnt ihr Euch hier anschauen: ZEITUNGSARTIKEL

BG Bierden-Bassen-Achim – EBH Knights (45:118)

Nach einem spielfreien Wochenende stand am 08.10 die erste Auswärtspartie der Knights an. Die BG-Bierden Bassen Achim war der Viertelfinalgegner des Bezirkspokals. Die Achimer – aus der Bezirksliga – waren einigen Ebstorfer Spielern aus der Vergangenheit bekannt; aus Duellen der zweiten Herren mit den Ost-Bremern.
Der Plan für das Spiel war simpel gestrickt: „Wir hatten uns vorgenommen in der Verteidigung viel Druck auf die Flügel und den Ball auszuüben, sowie die Spielsysteme schnell zu laufen.“ So Coach Niebuhr.
Weder das Eine, noch das Andere wollte aber im ersten Viertel funktionieren. Die Ritter ließen ihre Gegenspieler zu einfach zum Korb ziehen, die Abstimmung in der Defensive war nicht vorhanden. In der Offensive häuften sich eher die Ballverluste, als Punkte auf Ebstorfer Seite. „Das was wir im ersten Viertel abgeliefert haben war unterirdisch!“ fasste Routinier Frithjof Dueholm die ersten zehn Minuten passend zusammen. Dennoch konnte man das Viertel mit 17:14 gewinnen. Eine Leistungssteigerung musste her, hierbei ging neu Knight Rouven Lopez vorbildlich zur Sache: Immer wieder konnte er seine Mitspieler in Szene setzen, zudem verzweifelten seine Gegenspieler im Angriff: Der Wirbelwind aus Essen holte mehrere Ballgewinne die zu einfachen Punkten führten. Der Fast-Break Express lief langsam an. Das Tempo nahmen die Knights mit ins dritte Viertel; Inspiriert durch ihren Aufbauspieler wurde immer mehr Aggressivität in der Verteidigung ausgeübt. Die Achimer mussten sich geschlagen geben, punkteten nur noch nach Fehlern der Ebstorfern, kämpften jedoch bis zur letzten Sekunde. Im letzten Viertel brachen dann alle Dämme. Sollte die Heimmannschaft über die Mittellinie kommen, kam direkt das Doppelteam, der Ballgewinn am Mann oder ein Verzweiflungspass ins Aus. So konnte der heute nur als Trainer fungierende Niebuhr nach dem Spiel trotz des ersten Viertels zufrieden sein: „Das erste Viertel war wirklich schlimm. Danach haben wir immer besser ins Spiel gefunden und den Achimern keine Chancen gelassen.“ Auch Dueholm fand die Leistung „ganz ordentlich, wir müssen trotzdem daran arbeiten unsere Systeme schneller und präziser zu laufen.“ Zum ersten Mal im Kader der ersten Herren stand Jugendspieler Jonas Homa, der prompt mit schnellen Umschaltspiel und einigen guten Aktionen im Angriff für neun Punkte sorgte und sein Potential aufblitzen ließ! Auch “Neu-Knight” Daniel Gözübüyük konnte seine gute Arbeit aus den letzten Trainingseinheiten direkt in sechs Punkte und etliche Ballgewinne ummünzen.

Es spielten (Punkte/Dreier):

Konrad Burda (19/1), Christopher Thompson (18), Rouven Lopez (16/2), Justus Koch (16/1), Frifhjo Dueholm (15), Andreas Willing (12), Jonas Homa (9/1), Tobias Katenkamp (7/1), Daniel Gözübüyük (6), Daniel Klatt und Nils Tippel.

schreibe einen Kommentar

Team Ebstorf Knights

Login